Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Führung durch Torjägerin Theresa Eder

Viertes Unentschieden in Folge für Bad Aiblings Bayernliga-Fußballerinnen

Bad Aiblinger Jubel nach dem 1:0-Führungstreffer von Theresa Eder. Archivfoto Dirk Habermann
+
Bad Aiblinger Jubel nach dem 1:0-Führungstreffer von Theresa Eder. Archivfoto Dirk Habermann

Das vierte Unentschieden in Folge erzielten die Bayernliga-Fußballfrauen des TuS Bad Aibling bei den Damen des SC Regensburg. Aufregung gab es schon in der ersten Halbzeit des Spiels.

Regensburg – Die vom Trainerteam Sözer/Brunner gut eingestellten Bad Aiblingerinnen übernahmen beim Gastspiel in Regensburg von Beginn an das Kommando auf dem ungewohnten Kunstrasen. Aibling fuhr Angriff um Angriff auf das Tor der Heimelf, ohne zunächst erfolgreich zu sein.

Die Pfeife des Schiedrichters blieb stumm

Mitte der ersten Halbzeit die erste Aufregung auf Aiblinger Seite. Theresa Eder drang nach einem schönen Anspiel in die Schnittstelle in den Strafraum ein und wurde elfmeterreif gefoult, doch die Pfeife des Schiedsrichters blieb stumm – sehr zur Verwunderung aller Beteiligten.

Siebter Saisontreffer von Eder

So dauerte es bis zur 39. Spielminute ehe auf Aiblinger Seite gejubelt werden konnte. Nach einem Foul 35 Meter vor dem Tor der Regensburgerinnen packte Aiblings Kathi Lippert einen fulminanten Freistoß aus, den die Keeperin nur abklatschen konnte. Aiblings Antonija Weingärtner schaltete am schnellsten, doch ihr Nachschuss aus kurzer Distanz wurde zunächst abgeblockt. Den zweiten Abpraller versenkte Aiblings Torjägerin Theresa Eder in gekonnter Manier zu Ihrem siebten Saisontreffer. Mit einer Aiblinger 1:0-Führung ging es in die Pause.

Lesen Sie auch: 50 Jahre Frauenfußball

Regensburg kam besser ins Spiel

In der zweiten Halbzeit beschränkte sich Bad Aibling auf die Verteidigungsarbeit und Regensburg kam nun besser ins Spiel. So musste sich Aiblings Torfrau bei einem Schlenzer der Heimelf mächtig strecken, um diesen zu entschärfen. Doch an diesem Tag kein Problem für Keeperin Franziska Trenz, die eine starke Leistung bot.

Die Entscheidung auf dem Fuß

Bad Aibling blieb bei Kontern stets gefährlich. So hatte Verena Rechberger in der 70. Minute die endgültige Entscheidung auf dem Fuß, doch ihr Schuss wurde eine Beute der Keeperin. Im Gegenzug der Ausgleich der Heimelf: Nach einem weiten Pass in die linke Hälfte wurde Sophia Goldbrunner im Strafraum an den Händen angeschossen. Den fälligen Elfmeter verwandelte in der 74. Minute die Kapitänin der Heimelf zum schmeichelhaften 1:1-Ausgleich bei dem es auch bis zum Abpfiff blieb.re

Mehr zum Thema

Kommentare