+++ Eilmeldung +++

Gewaltige Gewitterwalze rollt auf uns zu: Erste Warnungen für die Region

DWD warnt vielerorts bereits mit Stufe 4

Gewaltige Gewitterwalze rollt auf uns zu: Erste Warnungen für die Region

Bayern - Der Juni und die Wetterextreme lassen nicht locker: Viel zu warm und heftige Unwetter im …
Gewaltige Gewitterwalze rollt auf uns zu: Erste Warnungen für die Region
Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Tischtennis-Bezirkspokal

Viertelfinale im Bezirkspokal steht fest

Pokalspielleiter Helmut Reger aus Riedering hat das Viertelfinale im Tischtennis-Bezirkspokal auf Bezirksklassenebene ausgelost.

Bei den Herren gewann auf Bezirksklassenebene der TSV Siegsdorf II die noch ausstehende Achtelfinalbegegnung beim TuS Feichten/Alz mit 4:0 und steht im Viertelfinale. Gegner wird am kommenden Freitag ab 19.30 Uhr der SV DJK Kolbermoor III sein, der hofft, mit einem Sieg die Endrunde am 1. Mai in Haiming erreichen zu können.

Außenseitergegen Haag

Hingegen ist der SV DJK Heufeld IV am Donnerstag ab 20 Uhr krasser Außenseiter gegen den TSV 1864 Haag. Die weiteren Begegnungen: TSV Fridolfing II – TSV St. Wolfgang (Dienstag, 19.30 Uhr), ASV Grassau II – TSV 1860 Mühldorf (Donnerstag, 19.30 Uhr). Auf Bezirksligaebene empfängt der TuS Bad Aibling IV am Freitag im Nachtragsspiel ab 20 Uhr den TSV Berchtesgaden. Sollten die Kurstädter diese Begegnung gewinnen, wären sie der einzige heimische Vertreter beim Final Four. Ausgeschieden ist bereits der SV Schloßberg-Stephanskirchen sowie der TSV Wasserburg.

eg

Mehr zum Thema