Eishockey

Viertelfinale gegen Russland: Zimmermann und Henriquez mit der DEB-Auswahl bei der U20-WM

Mario Zimmermann aus Waldkraiburg und Starbulls-Angreifer Enrico Henriquez Morales aus Bad Aibling im Nationaltrikot.
+
Mario Zimmermann (links) aus Waldkraiburg und Starbulls-Angreifer Enrico Henriquez Morales aus Bad Aibling im Nationaltrikot.
  • vonLeon Simeth
    schließen

Die deutsche U20-Nationalmannschaft steht im Viertelfinale der Weltmeisterschaft im Eishockey und trifft heute Abend auf das russische Team. Mit in der DEB-Auswahl sind der Bad Aiblinger Starbulls-Angreifer Enrico Henriquez Morales und der Waldkraiburger Mario Zimmermann.

Edmonton – Die Umstände Eishockey-U20-Weltmeisterschaft im kanadischen Edmonton hätte für das deutsche Nationalteam wohl nicht viel schlechter sein können: Nach der Anreise bis einen Tag vor WM-Start in Einzelquarantäne, nur ein einziges Training vor dem ersten Gruppenspiel und zahlreiche Corona-Ausfälle, sodass die Mannschaft von U20-Nationaltrainer Tobias Abstreiter die ersten Spiele nur mit 14 Feldspielern bestritten hat. Dazu kommt, dass beispielsweise der Ex-Rosenheimer Lukas Reichel nicht mitfliegen durfte, da die Spieler innerhalb von 90 Tagen vor Einreise keine Corona-Erkrankung haben durften.

Unter diesen Umständen eine starke Mannschaftsleistung der DEB-U20

Nach den beiden Niederlagen gegen Finnland und den Gastgeber Kanada zum Turnierstart ist es eine starke Mannschaftsleistung, unter diesen Umständen das Viertelfinale zu erreichen. Auch Starbulls-Spieler Enrico Henriquez Morales und der Waldkraiburger Mario Zimmermann wissen das zu schätzen und freuen sich auf die Viertelfinalpartie gegen die Mannschaft aus Russland, die am heutigen Samstag um 18 Uhr deutscher Zeit startet.

„Es war schon ziemlich langweilig“

Die Zeit vor dem Turnierstart war für das gesamte deutsche Team schwierig. Keiner durfte sein Zimmer verlassen und Kontakt gab es nur in den Video-Meetings. „Es war schon ziemlich langweilig“, so Enrico Henriquez Morales im Gespräch mit der OVB-Sportredaktion und ergänzt: „Wir wollten natürlich alle einfach nur aufs Eis. Mit den Online-Trainingseinheiten mit unserem Fitnesscoach haben wir die Tage relativ gut überbrücken können, aber so stellt man sich die Zeit mit der Nationalmannschaft natürlich nicht vor“, lacht der Starbulls-Angreifer.

Lesen Sie auch: Starbulls auf Platz zwei ins neue Jahr: Rosenheimer Siegesserie zum Jahresabschluss

DEB-Auswahl zeigt starke Leistung mit dezimiertem Kader

Dass sich die DEB-Auswahl in den Gruppenspielen mit einem dezimierten Kader gut präsentiert hat, sind sich Henriquez und Zimmermann einig. „Wir haben gegen die Finnen ein gutes erstes Spiel gemacht, dass wir am Ende auch gewinnen hätten können“, sagt Henriquez zur 3:5-Niederlage im ersten Gruppenspiel. „Mit dem zweiten Spiel nur 24 Stunden nach dem ersten ist uns dann die Luft ausgegangen. Wichtig ist, dass wir uns davon nicht unterkriegen lassen haben und gegen die Slowakei und die Schweiz die richtige Reaktion gezeigt haben“, so Mario Zimmermann, der seit 2018 beim EV Landshut spielt.

Geschlossene Teamleistung bringt Deutschland ins Viertelfinale

„Wir waren hochmotiviert und haben eine starke Charakterleistung gebracht. Am Ende haben wir es noch spannend gemacht, aber wir haben gewonnen und das ist alles was zählt“, bilanziert Henriquez den 5:4-Sieg gegen die Schweiz, wobei das deutsche Team nach dem zweiten Drittel mit 4:0 in Führung lag.

„Wenn wir alles aus uns herausholen, können wir es weit schaffen“

Jetzt liegt der Fokus der DEB-Mannschaft aber auf dem Viertelfinalspiel gegen die russische Mannschaft, die drei der vier Gruppenspielen für sich entschieden. Damit schreibt das Team von Tobias Abstreiter Geschichte: Es ist die erste deutsche Mannschaft, die seit Einführung dieses Turniermodus im Viertelfinale steht. „Durch die Umstände in den letzten Tagen und Wochen sind wir als richtiges Team zusammengewachsen. Wenn wir alles aus uns herausholen, können wir es weit schaffen“, ist Henriquez überzeugt von der Qualität im deutschen U20-Team. „Es ist eine wahnsinnig tolle Erfahrung bei der U20-Weltmeisterschaft dabei zu sein und für mich ist es immer eine Ehre den Adler auf der Brust zu tragen“, sagt der Starbulls-Spieler Enrico Henriquez Morales.

Kommentare