Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Ruperti-Cup der Weitschützen

Vier Wiederholungstäter beim Ruperti-Cup: Dieser Weitenjäger beherrschte sogar zwei Klassen

Michael Späth (Mitte) war der große Triumphator beim Ruperti-Cup.
+
Michael Späth (Mitte) war der große Triumphator beim Ruperti-Cup.
  • VonAlbert Kamhuber
    schließen

Drei Sieger des letzten Jahres haben beim Ruperti-Cup der Weitenjäger ihre Titel verteidigt. Einer davon schaffte dies sogar in zwei Klassen.

Fridolfing – Die Stocksport-Weitenjäger Sabrina Englbrecht (SSC Pfeffenhausen), Annalena Leitner (SV Unterneukirchen) und Michael Späth (FC Altrandsberg) haben beim Ruperti-Cup in Fridolfing vier Titel verteidigt. Letzterer wiederholte seine Vorjahrestriumphe sowohl bei den Junioren U23 als auch Herren.

Überraschung in der U16

Völlig überraschend konnte Maximilian Klein vom ESC Priesendorf bei der Jugend U16 den Auftaktsieger von Oberbergkirchen, Korbinian Grill (TSV Taufkirchen), um Haaresbreite mit 91,79 gegenüber 91,32 Metern bezwingen. Dritter wurde Luca Rehrl (EC Freilassing-Hofham), der Alexander Schmidt (SV Hagenhill) gerade noch in Schach halten konnte – 83,67 zu 83,26.

Bei der U19 beerbte Johannes Michl vom SV Pocking den bereits zu den Junioren aufgerückten Maximilian Kloiber (SC Oberhummel). Michl konnte mit 94,80 Felix Karpfinger (93,07/SC Oberhummel) relativ souverän besiegen und feierte damit, wie Englbrecht, Leitner und Späth, seinen zweiten Saisonsieg in Folge.

Lesen Sie auch: Chiemseer Surf-Nachwuchs überzeugt: Diese Cousins dominierten die Nachwuchs-Bundesliga

Englbrecht stellte bei den Damen unter 19 Jahren mit 83,50 Metern Marina Baierl (59,15/EC Kreuzstraßl) und Jennifer Winkler (44,90/SV Kay) ziemlich in den Schatten. Trotz Erkältung hatte Leitner bei den Damen Ü19 mit einem starken zweiten Durchgang auf eine Weite von 87,25 keine Mühe Sabrina Englbrecht (82,73/SSC Pfeffenhausen) und Birgit Wagner (74,19/ESV Mitterskirchen) auf die Plätze zu verweisen.

Späth beherrscht die Konkurrenz

Gleiches gilt für Späth in den beiden von ihm dominierten Wertungsklassen Junioren U23 und Herren. Bei der U23 demoralisierte der Oberpfälzer mit herausragenden 115,02 Metern und fast 25 Metern Vorsprung die beiden nach ihm folgenden Jannik Purucker (90,81/VER Selb) und Johannes Michl (89,62/SV Pocking). In oktoberfestbedingter Abwesenheit von Markus Schätzl (SV Oberbergkirchen) und Peter Rottmoser (SV Schechen) beherrschte Späth auch die Herren-Konkurrenz nach Belieben und siegte mit 129,31 mehr als deutlich vor Alexander Anzinger (121,25/EC Ebing) und Daniel Ulreich (120,84/SV Geisenried). Max Vaitl (120,82/EC Außernzell) fehlten nur zwei Zentimeter aufs Podest. Späth hätte mit vier der fünf Versuche gewonnen. Obwohl in beiden Konkurrenzen mit der Laufsohle rot geschossen wurde, ging es bei den Herren um zehn bis 15 Meter weiter.

Lesen Sie auch: Die zwei Aushängeschilder arbeiten auf dem Oktoberfest: Andere Weitschützen trumpften auf

Die Ergebnisse:

Jugend U16: 1. Maximilian Klein (ESC Priesendorf) 91,79; 2. Korbinian Grill (TSV Taufkirchen) 91,32; 3. Luca Rehrl (EC Freilassing Hofham) 83,67; 4. Alexander Schmidt (SV Hagenhill) 83,26; 5. Max Schedlbauer (SV Konzell) 77,51; 6. Marvin Knauer (Friedrichhaller SV) 69,78; 9. Leonhard Hell (SV Höslwang) 62,76; 12. Andreas Maier (SV Höslwang) 61,61; 17. Cedric Hahnemann (DJK-SG Ramsau) 50,45.

Damen U19: 1. Sabrina Englbrecht (SSC Pfeffenhausen) 83,50; 2. Marina Baierl (EC Kreuzstraßl) 59,15; 3. Jennifer Winkler (SV Kay) 44,90; 4. Simone Reschberger (EC Lampoding) 42,10; 5. Marina Schober (SC Zell) 41,74; 6. Franziska Leoni Schneider (SC Oberroth) 40,53.

Jugend U19: 1. Johannes Michl (SV Pocking) 94,80; 2. Felix Karpfinger (SC Oberhummel) 93,07; 3. Kilian Reschberger (EC Lampoding) 89,64; 4. Nico Herr (Friedrichshaller SC) 82,63; 5. Maik Reschberger (EC Lampoding) 81,32; 6. Christian Mayerhofer (TSV Taufkirchen) 80,66; 7. Lukas Mayer (SV Ostermünchen) 61,76.

Damen Ü19: 1. Annalena Leitner (SV Unterneukirchen) 87,25; 2. Sabrina Engelbrecht (SSC Pfeffenhausen) 82,73; 3. Birgit Wagner (ESV Mitterskirchen) 74,19; 4. Antonia Meindl (SC Schwindkirchen) 73,37; 5. Kathleen Neumayer (SV Schechen) 72,56; 6. Antonia Kachelmann (ESC Uehlfeld) 71,87.

Junioren U23: 1. Michael Späth (FC Altrandsberg) 115,02; 2. Jannik Purucker (VE Selb) 90,81; 3. Johannes Michl (SV Pocking) 89,62; 4. Maximilian Prodöhl (TSV Fridolfing) 85,74; 5. Maximilian Kloiber (SC Oberhummel) 83,72; 6. Lukas Michl (SV Pocking) 82,71.

Herren: 1. Michael Späth (FC Altrandsberg) 129,31; 2. Alexander Anzinger (EC Ebing) 121,25; 3. Daniel Ulreich (SV Geisenried) 120,84; 4. Max Vaitl (EC Außernzell) 120,82; 5. Andreas Weber (EC Freilassing-Hofham) 120,04; 6. Christian Engelbrecht (SV Oberbergkirchen) 111,40; 7. Maximilian Kloiber (SC Oberhummel) 106,95; 8. Christian Unterholzner (SC Rimbach) 105,09.

Mehr zum Thema

Kommentare