Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Erfolgreicher heimischer TT-Nachwuchs

Vier Heufelder bei Tischtennis-Bezirksentscheid ganz oben auf dem Podest

Moritz Trautwein gewann in der Altersklasse 2009/10 vor seinem Vereinskollegen Stefan Haimerl (links) und Pedro Saam (SB DJK Rosenheim/rechts).
+
Moritz Trautwein gewann in der Altersklasse 2009/10 vor seinem Vereinskollegen Stefan Haimerl (links) und Pedro Saam (SB DJK Rosenheim/rechts).

Zwei Jahre lang musste der Tischtennis-Nachwuchs auf Meisterschaften verzichten, durch die Lockerungen waren nun aber wieder Orts- und auch Bezirksentscheide möglich. Der SV DJK Heufeld war dabei der erfolgreichste Verien.

Haiming – Zwei Jahre durften pandemiebedingt keine Tischtennis-Minimeisterschaften durchgeführt werden. Durch die Lockerungen war es nun wieder möglich, Ortsentscheide und zudem einen Bezirksentscheid zu veranstalten.

Der für den Breitensport zuständige Fachwart Andreas Gruber aus Babensham zeigte sich mit der Veranstaltung sehr zufrieden und stellte nach der Siegerehrung fest: „Insgesamt verlief das Turnier reibungslos.“ Dabei bewertete er es als sehr positiv, dass die Bereitschaft der Betreuer und auch der Teilnehmer beim Zählen sowie vieler anderer Dinge in jeder Hinsicht vorhanden war.

Lesen Sie auch: Unglaublich! Kolbermoors Tischtennisdamen vergeben eine 5:0-Führung

Heimische Vereine dominieren

Aus heimischer Sicht konnte man diese Veranstaltung fast schon mit kreisinternen Meisterschaften vergleichen: Fünf der sechs Altersgruppen gewannen heimische Akteure und bis auf die Mädchen der Jahrgangsstufe 2009/2010 hatte man jeweils die Plätze eins bis drei gebucht. Erfolgreichster Verein war dabei der SV DJK Heufeld, der vier seiner Nachwuchsakteure ganz oben auf dem Siegespodest platzieren konnte. In allen Klassen setzten sich die späteren Sieger ohne jegliche Niederlage durch. Die meisten Teilnehmer sah die Altersklasse 2009/2010 bei den Buben. In der Mädchenklasse 2013+ war Johanna Marchner vom SV DJK Heufeld die einzige Teilnehmerin. Die jeweiligen Sieger/-innen haben sich für den Verbandsentscheid qualifiziert, der am 7. Mai beim SV Esting ausgetragen wird. Die Ergebnisse:

Mädchen 2013+: 1. Johanna Marchner (SV DJK Heufeld).

Mädchen Ak 11:12: 1. Sophia Sitte, 2. Maria Kratzer, 3. Luisa Kratzer, 4. Helena Haller (alle SV DJK Heufeld).

Mädchen Ak 09/10: 1. Lisa Marretsch (SV DJK Heufeld), 2. Lilli Heisler (SV Haiming), 3. Hanna Holz (SV Niederbergkirchen), 4. Magdalena Krämer (SV Söchtenau).

Buben 2013+: 1. Alexander Mayer (TV Feldkirchen), 2. Paulo Saam (SB DJK Rosenheim), 3. Tom Dengel (DJK SV Griesstätt), 4. Manuel Hausmann (SV DJK Kolbermoor).

Buben Ak 11/12: 1. Timo Kagerer (SV Haiming), 2. Da vid Mitterhuber (SV DJK Heufeld), 3. David Grzbielok (SV DJK Kolbermoor), 4. Samuel Gößl (SV Niederbergkirchen).

Buben Ak 09/10: 1. Moritz Trautwein, 2. Stefan Haimerl (beide SV DJK Heufeld), 3. Pedro Saam (SB DJK Rosenheim), 4. Lenny Reiter (DJK SV Griesstätt).eg

Kommentare