Viele Top-Platzierungen – Regionale Leichtathleten überzeugen in Bad Füssing und Fürth

Agnieszka „Aga“ Glombwurde Dritte bei den Frauen W30. Stuffer

Mit zahlreichen Spitzenplätzen glänzten die regionalen Leichtathleten bei den Laufveranstaltungen in Bad Füssing und Fürth.

Bad Füssing/Fürth– Beim 27. Johannesbad Thermen-Marathon mit 2108 Finishern in Bad Füssing war vor allem der PTSV Rosenheim erfolgreich am Start. Auf der 10-Kilometer-Strecke bewährte sich Luca Glathaar mit dem 13. Gesamtplatz in 33:46 Minuten. Der 24-Jährige belegte in der Hauptklasse der Männer den achten Platz. Über 10 Kilometer der Frauen präsentierte sich Agnieszka Glomb in starker Verfassung. Mit 38:33 Minuten belegte sie den achten Gesamtplatz in der Frauen-Wertung. In der Frauen-Klasse W30 reservierte sich die 29-Jährige den dritten Platz. Gesamtzehnte wurde Amelie Hofbauer (26): Mit 39:34 Minuten holte sie damit den sechsten Platz in der Hauptklasse vor Lena Barth (10./41:27 Minuten). Mit dem 14. Gesamtrang überraschte die 58-jährige Julika Fidjeland: Mit 40:54 Minuten eroberte sie den Sieg bei den Frauen W55. Günther Ott überquerte im 21,1 Kilometer langen Halbmarathon das Ziel als Sieger der Klasse M45 mit 1:24:06 Stunden.

Beim 31. Senioren-Hallensportfest in Fürth glänzte Gerhard Lerche vom TuS Bad Aibling im 60-Meter-Lauf der Männer M45. Mit 8,37 Sekunden belegte er den sechsten Rang. Grund zur Freude hatte der 48-Jährige, weil er mit seiner Leistung die DM-Norm von 8,60 Sekunden klar unterbot.

Weitere Ergebnisse:Bad Füssing: Schülerlauf: Weibliche Jugend U12: 5. Sophia Scheidegger (WSV Zellerreit) 8:59. stl

Kommentare