Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


ESV-Handballer unterlagen in Traunstein

Zu viele Strafzeiten

Beim ESV Traunstein konnten die Handballer des ESV Rosenheim nicht an die zuletzt gezeigte gute Leistung anknüpfen. Die Rosenheimer unterlagen knapp mit 23:21 (Halbzeitstand 12:10) und verpassen damit die Chance, sich im oberen Tabellendrittel festzusetzen.

Anfangs dauerte es eine ganze Weile, bis beide Teams ins Spiel fanden. Nach fünf Minuten stand es 1:1, das Spiel wurde durch die Abwehrreihen dominiert. Anschließend kamen die Gäste besser in die Partie und erhöhten auf 6:3. Die Gastgeber aus Traunstein nahmen früh die Auszeit und stellten sich anschließend immer besser aufs Rosenheimer Spiel ein. Zum Ende der ersten Halbzeit hagelte es Zeitstrafen gegen die Gäste. Die Traunsteiner nutzten die Überzahl konsequent aus und wandelten einen 8:10- Rückstand in eine 12:10- Halbzeitführung um.

Auch in der zweiten Spielhälfte führten die Rosenheimer Angriffsbemühungen viel zu selten zu Torerfolgen, trotzdem konnten sie bis zum 16:14 das Spiel offen gestalten. Anschließend erhöhten die Traunsteiner den Druck und das Resultat auf 19:14. Dennoch gaben sich die Rosenheimer nicht auf und konnten den Anschluss halten. Am Ende setzte sich aber der BOL-Absteiger aus Traunstein verdient mit 23:21 durch. Erfolgreichste Rosenheimer Werfer waren Pöhlmann (9), Gunia (5) und Todt (3).

Am kommenden Sonntag müssen die Rosenheimer ESV-Handballer beim TSV Sauerlach antreten, der auf dem vorletzten Tabellenplatz steht. mp

Kommentare