FUßBALL

VfL verliert trotz einer guten Leistung

Nach dem Sieg am vergangenen Mittwoch gegen den TSV Dorfen ging es für die Waldkraiburger am Samstag gegen Freilassing erneut um Punkte in der Fußball-Bezirksliga Ost.

Gegen den Aufstiegsaspiranten aus Freilassing mussten sich die Waldkraiburger nach einem verschossenen Elfmeter beim Stand von 2:2 am Ende mit 2:5 geschlagen geben. Beide Tore für den VfL erzielte Berat Uzun, der auch schon am Mittwoch gegen Dorfen traf.

In der Anfangsviertelstunde sahen die 100 Zuschauer ein Abtasten auf beiden Seiten. Die Waldkraiburger agierten diszipliniert und waren darauf aus, kein frühes Gegentor zu bekommen, was vorerst auch gelang. Den ersten Treffer der Partie erzielten dann trotzdem die Gäste aus Freilassing in Person von Denis Krojer durch einen direkt verwandelten Freistoß in der 21. Spielminute. Kurz danach musste der VfL erstmals wechseln. Für Manara kam in der 24. Minute Henry Oguti ins Spiel. Nur wenig später erhöhte der ESV auf 2:0 durch ein Eigentor von Urban Halozan. Kurz vor dem Seitenwechsel war es dann Berat Uzun, der denn VfL zurück ins Spiel brachte und den Anschlusstreffer zum 1:2 erzielte. Mit diesem mentalen Vorteil kamen die Waldkraiburger auch wieder aus der Kabine und spielten zu Beginn des zweiten Durchgangs munter nach vorne. In der 48. Minute fiel dann auch der Ausgleichstreffer: Der Torschütze war zum zweiten Mal an diesem Tag Berat Uzun. Nach einer guten Stunde hatten die Waldkraiburger dann sogar die Chance, das Spiel zu drehen und in Führung zu gehen. Nach einem Foul im Strafraum gab es Elfmeter für die Industriestädter. Domen Bozjak, der eigentlich als sicherer Elfmeterschütze gilt, scheiterte diesmal aber an ESV-Keeper Oliver Hauthaler. In der 76. Spielminute nutzten die Freilassinger dann einen kapitalen Abwehrfehler des VfL zur 2:3-Führung aus Sicht der Waldkraiburger. Mit einem weiteren Doppelschlag in der 82. und 84. Minute entschied der ESV dann das Spiel mit dem vierten und fünften Treffer.

Ein tolles Bezirksligaspiel endete damit ohne Punkte für den VfL Waldkraiburg. Auch wenn das 2:5-Endergebnis etwas zu hoch ausfiel, reisen die Freilassinger verdient mit drei Punkten nach Hause. Die Waldkraiburger zeigten aber, nach dem Sieg gegen Dorfen unter der Woche, erneut eine gute Leistung und hätten aus dem Spiel mit etwas mehr Glück und Abgeklärtheit genau so gut mit einem oder drei Punkten hinausgehen können. Die nächste schwere Aufgabe für die Mannschaft von Toni Weichart am nächsten Samstag ist erneut ein Heimspiel gegen den VfB Forstinning, der aktuell auf dem dritten Tabellenplatz steht.

VfL Waldkraiburg: Bozjak, Stuiber, Plez, Halozan, Manara, Uzun, Weichselgartner, Cuedan, Komes, Tomas, Grahovac.

Tore: 0:1 Krojer (21.), 0:2 Halozan (ET), 1:2 Uzun (41.), 2:2 Uzun (48.), 2:3 Gunawardhana (76.), 2:4 Schmitzberger (82.), Omeradzic (84.).

Zuschauer: 100. kra

Kommentare