Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


VfL startetin die Kreisliga

Raimund Stuiber, mittlerweile 40 Jahre alt, führt sein Team als Kapitän in die neue Saison.
+
Raimund Stuiber, mittlerweile 40 Jahre alt, führt sein Team als Kapitän in die neue Saison.

Im Jahr 1999 stieg der VfL Waldkraiburg in die Fußball-Bezirksliga auf.

Nach mehr als 20 Jahren Zugehörigkeit musste man, nach der wegen Corona abgebrochenen Saison 2019/20/21, als Tabellenletzter den Gang zurück in die Kreisliga antreten. Am Samstag um 15 Uhr beim SV Söllhuben steht der 1. Spieltag der Spielzeit 2021/22 in der Kreisliga 1 Inn/Salzach auf dem Programm.

Nach dem Abstieg haben einige Schlüsselspieler den VfL verlassen. Trainer Anton Weichhart kann aber auch einige Neuzugänge im Team begrüßen. Mit Manuel Stadlmayr, der zuletzt als Spielertrainer des TV Kraiburg aktiv war, und Torwart Bekir Karatepe (SK Waldkraiburg) kehren zwei alte Bekannte zum VfL zurück. Die Brüder Robert und Kilian Straßer kommen vom FC Mühldorf, Nikolas Schinko vom SV Tüßling nach Waldkraiburg. Auch aus dem eigenen Nachwuchs könnten Aristote Biali, Maximilian Korb, Abnor Loshi und Eric Bergrostje den Sprung in die 1. Mannschaft schaffen.

In der Vorbereitung gab es für die Industriestädter Licht und Schatten. Saisonziel ist ein Platz im gesicherten Mittelfeld.feu

Kommentare