HANDBALL

VfL-Herren gewinnen deutlich

Norbert Maros war mit elf Treffern erfolgreichster Torschütze. hk
+
Norbert Maros war mit elf Treffern erfolgreichster Torschütze. hk

Waldkraiburg – Nach der unglücklichen Niederlage am vergangenen Wochenende gegen Deggendorf, feierte die erste Herrenmannschaft des VfL Waldkraiburg am Sonntag gegen den Tabellennachbarn, den HSG Freising-Neufahrn II, einen ungefährdeten 37:28-Auswärtssieg.

Der VfL begann ohne Maximilian Glina (Erkältung), dafür wieder mit Matthias Müller, die Partie gegen die zweite Mannschaft aus der Domstadt.

Nach einer ausgeglichenen viertel Stunde, wo beide Mannschaften sich abtasteten, wurden die Waldkraiburger immer sicherer im Abschluss und konnten sich bis zur Halbzeit mit drei Toren absetzen. (18:15)

Nach der Halbzeitpause verschafften sich die Jungs um das Trainergespann Wethanner/Terre innerhalb von fünf Minuten einen Sechs- Tore-Vorsprung und gaben diesen bis zum Schluss der Begegnung nicht mehr aus der Hand und konnten diesen sogar noch ausbauen.

Mit einer guten geschlossenen mannschaftlichen Leistung und dem Endstand von 37:28 gelang dem VfL der erste Sieg in der Rückrunde.

Es spielten: Christian Nikitin und Christian Michel (Tor), Norbert Maros (11), Arthur Terre (1), Markus Lauber (2), Markus Winkler (3), Stefan Lode (8), Mattis Peiser (2), Patrick Zabelt (5), Maximilian Kappes (3) Karl-Heinz Lode (1) und Matthias Müller (1).

Ebenfalls auswärts mussten die Damen des VfL Waldkraiburg antreten. Gegner war am Samstag der Tabellenführer der Bezirksliga, SG Moosburg.

Die Waldkraiburgerinnen starteten sehr konzentriert und mit einer gut eingestellten Abwehr in die Begegnung und führten gleich in den ersten Minuten mit drei Toren. Die Heimmannschaft holte jedoch den Rückstand auf, aber die VfL-Damen konnten sich mit einem Ein- Tore-Vorsprung in die Halbzeitpause retten.

Nach der Pause wurde Moosburg immer stärker und setzte sich zwischenzeitlich mit drei Toren ab. Aber die Mannschaft von Gotti Geiszer wollte sich nicht so einfach geschlagen geben und konnte zur 58. Minute den umjubelten Ausgleich (15:15) werfen.

Leider konnte das Ergebnis nicht bis zum Ende gehalten werden und man bekam in den letzten zwei Minuten noch zwei Tore und verlor deshalb sehr unglücklich mit 17:15.

Eine starke Leistung der Waldkraiburger Mädels wurde leider nicht mit einem oder sogar zwei Punkten belohnt.

Folgende Spielerinnen waren im Einsatz: Bianca Wimmer im Tor, Daniela Swoboda, Daniela List (2), Saman tha Patyk (3), Anna Maria Davidovski (4), Lia Mayer (1), Bettina Kirschner, Andrea Biringer (3), Laura Drutu (2) und Eva Lode.

Das Spiel der zweiten Herrenmannschaft gegen die TG Landshut III wurde abgesagt und auf den 25. März verschoben.

Den ersten Sieg feierte die männliche C-Jugend. In einem bis zum Ende spannenden Spiel bezwang man den Tabellenersten TuS Traunreut mit 17:15.

Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung und einem gut haltenden Torwart Pascal haben die Jungs vom Trainergespann Weichselgartner/Rudolf endlich die ersten zwei Punkte gewonnen.

In einem ausgeglichenen Spiel führten die Gäste bis zur Halbzeit mit 11:9. Im Verlauf der zweiten Halbzeit steigerten sich die jungen VfL-er von Minute zu Minute und wurden am Ende mit dem ersten Sieg in der Saison belohnt.

Für den VfL Waldkraiburg spielten in dieser Partie: Pascal Noeren (im Tor), Raphael Sattler, Oscar Gaugeler (5), Noah Krieger, Ferdinand Godl (6), Alexander Ladigan, Silas Peiser (1), Sebastian Maguschek (5) und Steffen Kirr. HK

Kommentare