EISKUNSTLAUF

VfL-Eiskunstläufer starten erfolgreich ins neue Jahr

Die VfL-Eiskunstläufer überzeugten in Rosenheim.  re
+
Die VfL-Eiskunstläufer überzeugten in Rosenheim. re

Der SV Pang veranstaltete den 13. Inntal-Pokal im Eiskunstlaufen in Rosenheim.

Insgesamt nahmen 178 Teilnehmer und Teilnehmerinnen aus 23 Vereinen teil.

Bei eisigen Temperaturen im eiskalten Rosenheimer emilo-Stadion stellten die neun Sportlerinnen und Sportler des VfL vor einer strengen aber fairen dreiköpfigen Jury ihr Können unter Beweis.

Am Vormittag starteten zunächst die jüngsten Kinder und zeigten sehr erfolgreich ihre einstudierten Elementeküren. Nachmittags starteten die Läuferinnen und Läufer mit den Kürklassen acht bis vier sowie die Teilnehmerinnen in den bayerischen Kategorien Sternschnuppen, Anfänger B U11, Nachwuchs B U14 und Jugend U18 und präsentierten ihre anspruchsvollen Programme mit Doppelsprüngen, wunderschönen Pirouetten und Figuren.

Nach dem Eismärchen „Der Nussknacker“, das die Kinder und Jugendlichen des VfL im Dezember öffentlich aufführten, stehen sie seit Jahresbeginn nun im Wettkampfbetrieb. Zur Vorbereitung absolvierten die Sportler mit ihren Trainerinnen Anna König, Crystal Knorr, Jennifer Hipetinger und Diana Kolb zahlreiche und sehr intensive Zusatztrainings während der Weihnachtsferien in der Waldkraiburger Eisarena bei wesentlich angenehmeren Temperaturen. Hier die Ergebnisse des VfL Waldkraiburg: Leo Graf, Elemente 2 Jungen, Platz 6; Lilo Graf, Elemente 2, Platz 3; Victoria Klabukov, Elemente 3, Platz 5; Kathrin Schweizer, Elemente 4, Platz 5; Palina Silinik, Elemente 5, Platz 9; Veronika Derksen, Kürklasse 6, Platz 7; BM Kür U11 Melanie Ermakov, Platz 6; Leonie Kilb, Platz 8; BM Kür U14 Jasmin Kilb, Platz 8.

Kommentare