Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


FUßBALL

Veränderungenbeim FC Hammerau

Sehr durchwachsen lief die Pandemie-Saison für den FC Hammerau, der aufgrund der Quotientenregelung auf einem Relegationsplatz rangiert.

Da aber keine Relegation gespielt wird, bleibt Hammerau in der Kreisliga.

Die Corona-Spielrunde hat neben sportlichen Defiziten auch neben dem Platz einige Dinge aufgezeigt, die beim Kreisligisten nicht wirklich rund gelaufen sind. In den langen Monaten des Pausierens hatte die Vereinsführung so einige Felder für die Zukunft zu bestellen. Getrennt hat sich der „Club“ von Trainer Leonardo Barnjak. Dafür steigt Ex-Spieler Erwin Haas ein und erweitert nun die Führungsetage. Dabei wird er sich vor allem mit sportlichen Fragen befassen und soll mit Michael Mittermeier das Schlachtschiff des „Club“ auf Erfolgskurs bringen. Ein weiterer Baustein ist Christoph Kasberger, der sich als Torwarttrainer engagieren wird.

Auch das Spielerkarussell hat sich gedreht. Schwer wiegt der Abgang von Robert Vijatovic, der sich Richtung Hessen verabschiedet hat und dort wohl einen höherklassigen Verein finden wird. Ersetzen soll ihn ein ebenfalls Altbekannter: Bruno Kovac kehrt nach drei Jahren zurück zum FC Hammerau, nachdem er zwischenzeitlich für den ESV Freilassing und den SV Kirchanschöring die Fußballschuhe geschnürt hatte.cs

Kommentare