Kolbermoorer Erfolg in Schwabmünchen

Unerwartet klarer Rückrundenauftakt

Das Doppel Schmid/Wetzel musste zwar einem 1:2-Satzrückstand nachlaufen, konnte das Spiel aber doch noch gewinnen. Foto Erlich
+
Das Doppel Schmid/Wetzel musste zwar einem 1:2-Satzrückstand nachlaufen, konnte das Spiel aber doch noch gewinnen. Foto Erlich

Mit einem deutlichen 9:1-Sieg gegen den TSV Schwabmünchen starteten die Bayernliga-Tischtennis-Herren des SV DJK Kolbermoor in die Rückrunde.

"Nach dem Unentschieden aus der Hinrunde waren wir gewarnt und rechneten mit einem knappen Ergebnis", so Mannschaftsführer Richard Haslbeck, der sehr zufrieden mit der Leistung seines Teams war. Den Grundstock für den Sieg legte man mit drei gewonnenen Doppeln zu Beginn des Spiels. Allerdings musste Thomas Wetzel mit seinem Partner Matthias Schmid gegen das Duo Angerer/Kraus kämpfen, ehe man im fünften Satz mit 11:7 die Oberhand behielt. Richard Haslbeck und Julian Tiefenbrunner mussten gegen die Paarung Wengenmayr/Sattelmayer einem 1:2-Satzrückstand nachlaufen und einen Matchball abwehren, bis der Durchgang mit 11:8 gewonnen werden konnte. In den Einzeln lief es verhältnismäßig glatt. Beim Stand von 7:0 geriet Haslbeck gegen Chris Zellenbiller mit 1:2 in Rückstand, konnte die Begegnung letztlich doch noch drehen. Die Gäste kamen dann doch noch zu ihrem ersten Punkt, denn Julian Tiefenbrunner scheiterte an Michael Sattelmayer in drei Sätzen.

Für den SV-DJK Kolbermoor punkteten: Doppel Hollo/Koenigs, Wetzel/Schmid, Haslbeck/Tiefenbrunner (je 1), Hollo (2), Koenigs, Wetzel, Schmid, Haslbeck (je 1). eg

Kommentare