Unentschieden im Derby bei den Tischtennis-Herren

Der Bad Aiblinger Alexander Dräxlzeigte eine souveräne Leistung. Erlich

Als das Lokalderby zwischen den Verbandsoberliga-Tischtennis-Herren des TuS Bad Aibling und vom SB DJK Rosenheim sein Ende gefunden hatte, zeigten sich beide Teams mit dem 8:8-Unentschieden zufrieden. Ob und wie dieses Ergebnis den betroffenen Mannschaften hilft, wird sich erst am Ende der Saison herausstellen.

Bad Aibling– Es war ein spannendes Duell. Die Kleeblatt-Herren schienen anfangs die schlechteren Karten zu haben, gewannen sie doch nur eines von drei Eingangsdoppeln. In den ersten Einzeln verbuchten sie dann aber drei Zähler, wobei Jose Eduardo Lizarazu kampflos zu seinem Punkt kam und Günther Englmeier mit einem etwas überraschenden Dreisatzerfolg für die erste Saisonniederlage von Wancheol Kim sorgte.

Im weiteren Spielverlauf erarbeiteten sich die Kurstädter eine 8:6-Führung. Als Dragan Seemann, der für den verletzten Kapitän Hans Wiesböck einsprang, gegen Yannick Dütsch verlor, lag es am Abschlussdoppel. Das Duo Englmeier/Ludwig hatte gegen die Paarung Kim/Loof im dritten Satz die Möglichkeit zum Satzgewinn, vergaben diese aber und unterlagen auch im vierten Satz, sodass der SBR doch noch ein Unentschieden erreichte. Bad Aiblings Kapitän Hans Wiesböck meinte: „Für uns ist es auf alle Fälle ein gewonnener Punkt.“ Sein Gegenüber Wolfgang Hundhammer sagte: „Nach dem 6:8-Rückstand sind wir mit dem Zähler zufrieden.“ Für den TuS Bad Aibling punkteten: Doppel: Dräxl/Seemann (1); Einzel: Dräxl (2), Englmeier, Ludwig, Bogatov (je 1); kampflos (2). Für den SB DJK Rosenheim punkteten: Doppel: Urbancic/Dütsch (1), Kim/Loof (2); Einzel: Urbancic (2), Kim, Dütsch, Loof (je 1). eg

Kommentare