Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Kampfsport

Überraschung im Edlinger Fight Club: Die Kickbox-Nationalmannschaft kam zum Training

Kickbox-Nationalmannschaft.
+
Die Kickbox-Nationalmannschaft.

Im Edlinger Fight Club hat es prominenten Besuch gegeben: Die deutsche Kickbox-Nationalmannschaft war zu Gast. Im Trainingszentrum der Edlinger absolvierten 24 hochkarätige Kickboxkämpferinnen und -kämpfer fünf Trainingseinheiten.

Die Nationaltrainer Timo Herzberg und Peter Lutzny, die diesen Kaderlehrgang leiteten, waren von den Örtlichkeiten in Edling mehr als angetan.

Die Athleten beim Training.

„Diese Fitness- und Kampfsport-Arena lässt wirklich keine Wünsche offen. Wir finden hier die besten Voraussetzungen für unsere Spitzensportler vor“, schwärmt Nationaltrainer Herzberg. „Schade, dass aufgrund der Corona-Situation keine Zuschauer zugelassen waren.

Lesen Sie auch: Kickboxer Mario Kornhass aus Rosenheim: Durch Lockdown das Vertrauen in die Politik verloren

Das Spitzentraining der Topathleten hätte gewiss ein großes Interesse bei unseren Mitgliedern und den Kampfsportfans aus der Umgebung geweckt“, bemerkt der Edlinger Kickboxchef und Studiobetreiber Mohamed Rahmani, als Aktiver selbst bayerischer und deutschen Vizemeister.Kickbox-Nationalmannschaft

Mehr zum Thema

Kommentare