U19-Junioren des TSV 1860 Rosenheim mit Remis im Topspiel

Rosenheim – Der dritte Spieltag in der Fußball-Bayernliga stand für die Rosenheimer U19 an.

Die Rothosen derzeit Tabellenführer trafen auf den Tabellenzweiten TSV 1860 München. Nach 90 spannenden Minuten trennte man sich 1:1.

Gleich zu Beginn legten beide Teams ein enormes Tempo und eine hohe Intensität auf den Platz. Immer wieder gab es Chancen für die Heimmannschaft, aber auch für die Gäste. Letztendlich fiel aber kein Treffer und man ging mit einem 0:0 in die Halbzeitpause.

In Durchgang erreichte dieses Spiel dann seine Höhepunkte. Ein Angriff der Rothemden in der 60. Minute über die linke Seite, David Kamuf setzte zum Sprint an und überlief die gesamte Abwehr der Löwen, die ihn nur noch mit einem Foul im Strafraum stoppen konnten. Nico Schiedermeier trat zum Strafstoß an, konnte den aber nicht verwandeln. Nur fünf Minuten später der Führungstreffer für den Rosenheimer Nachwuchs. Nach einem Freistoß kam der Ball im Rückraum zu David Kamuf, der den Ball direkt nahm und einnetzte.

Allerdings hielt die Führung nicht lange, denn in der 67. Minute trafen die Münchner zum 1:1. In der Folge kamen die Rosenheimer noch zu guten Chancen, konnten aber kein weiteres Tor mehr erzielen und es blieb beim 1:1-Unentschieden. Mit sieben Punkten aus drei Spielen, kann man im Lager der Sechziger durchaus zufrieden sein.

Für die Rosenheimer geht es am Freitag, 9. Oktober um 18.30 Uhr im Pokal zuhause gegen den SV Schalding Heining. Am Sonntag, 11. Oktober, 13 Uhr, trifft man in der Liga auswärts auf den FC Deisenhofen.

1860 Rosenheim:Wimmer, Salkic, Schreiner, Cosentino, Kamuf, Kilic (76. Elouafai), Summerer, Salihu (46. Reimer), Krasniqi, Jesse, Schiedermeier. re

Kommentare