U14-Volleyballerinnen trumpfen auf

Eiselfinger Volley-Mädls hochkonzentriert.

Sonthofen – Die U14-Volley-Mädchen des TSV Eiselfing bewiesen bei der südbayerischen Meisterschaft in Sonthofen ein weiteres Mal ihr Können und belegten einen großartigen zweiten Platz.

Am ersten Wettkampftag sicherte sich Eiselfing durch zwei Erfolge gegen den TSV Mühldorf und die Roten Raben Vilsbiburg den Gruppensieg. Mit einem weiteren Sieg konnte man sich direkt für das Halbfinale qualifizieren. Mit einer soliden Leistung bezwangen die Mädchen den SV Lohhof. Somit war ein Platz unter den ersten Vier und der Einzug zur bayerischen Meisterschaft bereits sicher.

Im Halbfinale standen die Eiselfingerinnen dem SV Mauerstetten gegenüber. In diesem Spiel schenkten sich beide Mannschaften nichts. Wieder bewiesen die Kleeblätter ihre Nervenstärke und entschieden das Spiel im Tiebreak für sich.

Im Finale gegen den starken FTSV Straubing erkämpften sich die jungen Volleyballerinnen nach Satzrückstand erneut einen dritten Satz. In der zweiten Hälfte dieses Tiebreaks war zu spüren, dass das kräftezehrende Halbfinale noch in den Knochen steckte und der Sieg ging knapp an die Straubingerinnen.

Weiter geht es nun am 28./29. März bei der bayerischen Meisterschaft, die voraussichtlich in Unterfranken stattfinden wird.

Kommentare