TVT-Ringer nehmen erfolgreich Revanche

Den Kampf verloren, die Sympathien der Zuschauer gewonnen: Samet Demircan (rotes Trikot) in seinem erst zweiten Kampf für den TV Traunstein. Wittenzellner

Traunstein – Sportliche Revanche deutlich geglückt und die Tabellenführung verteidigt: Die Ringer des TV Traunstein besiegten den Tabellenvierten WKG Willmering/Cham nach weitgehend klar dominierten Kämpfen mit einem mehr als deutlichen 44:8 und verteidigten damit die Tabellenführung vor dem punktgleichen TSV Aichach.

In den Kämpfen in der Ludwig-Thoma-Halle präsentierte sich die Stefanov-Staffel vor 150 Zuschauern motiviert und im entscheidenden Moment durchsetzungsstärker mit guten individuellen Leistungen. Die Gäste ließen vier Gewichtsklassen leer laufen und hatten auch ihre ausländischen Ringer nicht aufgestellt.

Die Kämpfe: 57 kg: Daniel Flemmer konnte mangels Gegner zweimal die Punkte kampflos einstreichen. 61 kg: Die Dominanz von Yusuf Raiskhel war erdrückend. Er gewann nach einer Reihe spektakulärer Würfe jeweils mit technischer Überlegenheit. 66 kg: Im griechisch-römisch wusste Ben Wittenzellner zu gefallen und legte noch in der ersten Runde mit einer Serie von Durchdrehern und Aktionen im Boden die Grundlage für den Sieg mit technischer Überlegenheit. 75 kg: Saber Mansuri spielte im Freistil mit seinem Gegner Katz und Maus und zeigte feine Freistiltechniken. Nach vier Minuten effektive Kampfzeit stand nach diversen Kreuzwürfen und Einsteigern der Sieg mit technischer Überlegenheit fest. 86 kg: Zu seinem zweiten Einsatz im Trikot des TVT kam Samet Demircan, der trotz fehlender Wettkampfroutine mutig gegen den deutlich größeren Gästeringer Andreas Rauscher zu Werke ging. Er musste der Traunsteiner seinem Gegner nach rund viereinhalb Minuten den Sieg mit technischer Überlegenheit überlassen. Die Sympathie des fachkundigen Traunsteiner Publikums gehörte Demircan. Im freien Stil sorgte Luca Zeiser schnell für klare Verhältnisse und siegte nach nicht einmal einer Minute mit technischer Überlegenheit. 98 kg: Igor Dereszewski strich im freien Stil die Punkte kampflos ein. Im klassischen Stil stellten beide Teams keinen Ringer. 130 kg: Im Schwergewicht gingen im klassischen Stil die Punkte kampflos an die Gäste. Im freien Stil schreckten Dereszewski auch die 20 Kilogramm Gewichtsnachteil nicht. Der TVT-Ringer legte seinen Kontrahenten fast spielerisch aufs Blatt und gewann nach eineinhalb Minuten auf Schulter.

In der Schüler-Grenzlandliga unterlag der TVT dem TSV Berchtesgaden mit 8:32. wz

Kommentare