Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


INN/SALZACH-DERBYS IM BFV-TOTO-POKAL

TuS Prien und SV Bruckmühl wollen die „Großen“ ärgern

In der Vorbereitung trafen der SV Bruckmühl (links Thomas Festl) und 1860 Rosenheim (rechts Luca Jesse) bereits aufeinander.
+
In der Vorbereitung trafen der SV Bruckmühl (links Thomas Festl) und 1860 Rosenheim (rechts Luca Jesse) bereits aufeinander.
  • Thomas Neumeier
    VonThomas Neumeier
    schließen

Der Traum vom großen Los 1860 München ist für Kreisligist TuS Prien mit einer großen Hürde verbunden. Der Pokalsieger im Fußball-Kreis Inn/Salzach trifft in der ersten Hauptrunde des BFV-Pokals auf Bayernligist Kirchanschöring. In Bruckmühl findet unterdessen ein weiteres Inn/Salzach-Duell statt.

Prien/Bruckmühl – Das ganz große Los haben die heimischen Teams in der ersten Hauptrunde des BFV-Pokals nicht gezogen, denn die Drittligisten spielen allesamt woanders. Allerdings bietet die erste Runde gleich zwei attraktive Inn/Salzach-Duell, in denen die „kleineren“ Gastgeber dann auch die Überraschung landen möchten. So empfängt der amtierende Kreispokalsieger TuS Prien (Kreisliga) den Bayernligisten SV Kirchanschöring. Die Mannen vom Chiemsee gehen durchaus ambitioniert in die Begegnung, die am kommenden Dienstag um 19.30 Uhr ausgetragen wird.

Sechziger siegten in der Vorbereitung

Am Dienstag um 18 Uhr hat Landesligist SV Bruckmühl den Regionalliga-Vertreter TSV 1860 Rosenheim zu Gast. Dieses Duell gab es bereits in der Vorbereitung auf die neue Spielzeit, damals siegten die Sechziger mit 3:1. Allerdings hat sich der SVB mittlerweile als Heimmacht entpuppt und ist in allen drei Landesliga-Partien im Mangfallstadion noch ungeschlagen.

Buchbach und Burghausen auswärts

In die Fremde geht es für die beiden Regionalligisten TSV Buchbach und SV Wacker Burghausen. Die Buchbacher gastieren beim Kreispokalsieger FC Eintracht Landshut aus der Bezirksliga West in Niederbayern. Spielbeginn ist am Dienstag um 18 Uhr. Für Wacker Burghausen geht es zum Kreispokalsieger München: Die Salzachstädter sind beim Kreisligisten TSV Oberpframmern zu Gast, auch hier ist am Dienstag um 18 Uhr Anpfiff.

SV Birkenfeld zieht das große Los

Das große Los zog der SV Birkenfeld, Kreispokalsieger Würzburg, der sich als Erstgezogener aus dem Topf den Drittligisten TSV 1860 München beschert hat. Zweitliga-Absteiger FC Würzburger Kickers tritt beim SV Gutenstetten-Steinachgrund aus dem Kreis Nürnberg-Frankenhöhe an, Pokalverteidiger Türkgücü München, ebenfalls Drittligist, muss zum FSV Pfaffenhofen, Kreispokalsieger Donau/Isar. Die Spiele der weiteren oberbayerischen Clubs: FC Wendelstein - SpVgg Unterhaching, DJK Waldram - SV Heimstetten, TSV Kottern - VfB Eichstätt, FC Deisenhofen - FC Pipinsried, VfR Garching - FV Illertissen, FC Ismaning - Türkspor Augsburg.

Kommentare