Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Beim WTT Youth Contender in Lissabon

Turnierstress macht sich bemerkbar: Pranjkovic und Kraus scheiden früh aus

Die Kolbermoorer Nachwuchs-Akteure Naomi Pranjkovic und Luis Kraus waren beim Tischtennisturnier „WTT Youth Contender“ in Lissabon mit ihren Leistungen nicht zufrieden.

Die Nachwirkungen der Corona Pandemie machen sich im internationalen Tischtenniszirkus derzeit sehr bemerkbar. Derzeit werden die internationalen Veranstaltungen über einen sehr kurzen Zeitraum durchgeführt. Das beste Beispiel bieten hierzu auch die WTT Youth Contender Turniere im Jugendbereich. Nach den Stationen in Kroatien und Slowenien waren die beiden Kolbermoorer Nachwuchsakteure Naomi Pranjkovic und Luis Kraus nun auch in Lissabon aktiv. Die 16-Jährige lieferte in Portugal gute Leistungen in der Altersklasse U19 ab und zeigte Nervenstärke.

Mehr Nachrichten aus dem Regionalsport finden Sie hier.

In der Gruppenphase lag sie in der letzten Begegnung, die ihr den zweiten Platz und damit das Weiterkommen ermöglichte, gegen die Lokalmatadorin Matilde Pinto mit 1:2 Sätzen im Rückstand, glich mit aus und gewann den Entscheidungssatz mit 11:3. In der Endrunde traf sie auf die Nummer drei der Weltrangliste, die Ägypterin Hana Goda. Pranjkovic musste sie sich mit einer 0:3-Niederlage aus dem Bewerb verabschieden. Im Doppel scheiterte sie mit Vlada Voronina in der zweiten Runde.

Für Luis Kraus lief der Wettbewerb in der U15 nicht ganz nach Wunsch. Obwohl er in der Gruppenphase einen 3:0 Sieg gegen den Portugiesen Thiago Olhero einfuhr, traf er in den beiden nächsten Begegnungen auf die Nummer 13 der Welt, den Spanier Daniel Berzosa und unterlag mit 0:3 Sätzen. Das gleiche Ergebnis kam gegen den Schweden Isak Alfredsson, derzeit die Nummer 45, zustande. Auch im Doppel blieb der 15-Jährige ohne Erfolg. Mit Pavel Sokolov scheiterte er an der französisch/tschechischen Paarung Froseth/Moravek.eg

Kommentare