Turniersieg für die U11 des EHC Waldkraiburg

Waldkraiburg – Die Kinder der U11 des EHC Waldkraiburg bestritten ihr zweites Turnier in Inzell.

Das Training in der heimischen Eishöhle hat sich positiv bemerkbar gemacht.

Die Kids aus Trostberg hielten sie mit 9:1 im Zaum. Gegen die SG Berchtesgaden/Inzell hatten sie diesmal deutlich mehr Mühe, konnten das Spiel aber mit 6:5 knapp für sich entscheiden.

Die Entscheidung über den Turniersieg fiel auch diesmal im Spiel gegen den EHC Klostersee.

Die Kinder gaben alles. Es entwickelte sich eine spannende Partie. Am Ende hatten die Löwen das Quäntchen Glück mehr und konnten mit einem 6:5-Erfolg den Turniersieg einfahren.

Die U15 der SG Waldkraiburg/Dingolfing empfing das Team von MEKJ München.

Die Gäste kamen besser ins Spiel und gingen früh mit 2:0 in Führung. Die Löwen konnten aber bis zur Pause ausgleichen. Danach beschleunigte der Löwenexpress auf Vollgas und erhöhte bis zur zweiten Pause auf 5:2. Und auch im Schlussabschnitt ließen sie nicht nach und gaben den Gästen aus München mit einem deutlichen 10:4-Erfolg das Nachsehen.

Die U20 gastierte beim EHC Pfaffenhofen. Gegen die Icehogs ist die Bilanz bislang überwiegend positiv. Das wollten die Gastgeber ändern und gingen gleich in die Vollen. Nach 20 Minuten waren sie verdient mit 2:0 in Führung.

Doch die Kabinenansprache hatte bei der SG Waldkraiburg/Moosburg Wirkung gezeigt. Man konnte das Spiel drehen und bis zur zweiten Pause mit 3:2 in Führung gehen. Und auch im Schlussabschnitt gaben sie keinen Meter Eis mehr her und erhöhten mit fünf weiteren Toren auf 8:3.

Besonders herauszuheben war die hervorragende Leistung von Goalie Tobi Sickinger, der nicht nur fehlerfrei sein Tor hütete, sondern in der Schlussphase auch noch einen Penalty des Gegners entschärfte.

Kommentare