Turner Leo Kühl beim Deutschlandpokal erfolgreich

+

Der Kunstturner Leo Kühl erreichte die Qualifikation ins bayerische Turnteam zum diesjährigen Deutschlandpokal.

Nach den deutschen Jugendmeisterschaften ist der Deutschlandpokal im Geräteturnen das bedeutendste Wettkampfereignis für die talentiertesten und ambitioniertesten Schüler und Jugendlichen in Deutschland. Aufgrund seiner erbrachten Leistungen bei der bayerischen Meisterschaft und beim Kaderlehrgang ergatterte Leo Kühl in seiner Altersklasse (13/14) einen der vier Startplätze im Turnteam Bayern.

Der Deutschlandpokal wurde im Sportzentrum Schwäbisch-Gmünd ausgetragen. Im Kürsechskampf am Boden, Pauschenpferd, Ringe, Sprungtisch, Barren und am Reck meisterte Leo Kühl sein schwieriges Kürprogramm mit großem Erfolg.

Auch seine Teamkollegen Julian Hechelmann, Jakob Scharff (beide vom TSV Pfuhl) und Fabian Stemmer (TSV Unterhaching) kamen gut durch den Wettkampf. Das angestrebte Wettkampfziel unter den besten fünf sich zu platzieren wurden mit dem hervorragenden vierten Platz erreicht und nur wenige Punkte fehlten ihnen zur Medaille.

In der Einzelwertung belegte Leo Kühl den ausgezeichneten sechsten Platz und war damit bester seines Teams.

Die Tageshöchstwertung von 13,10 Punkten erturnte Leo Kühl mit seinem gestreckten Kasamatzu am Sprungtisch.

Klöpper

Kommentare