LEICHTATHLETIK

Der Tüttenseelauf ist abgesagt

Die zwölfte Auflage des Vachendorfer Tüttenseelaufs kann in diesem Jahr nicht stattfinden.

„Wir müssen coronabedingt den Tüttenseelauf für dieses Jahr leider absagen“, informiert Sepp Ertl vom SC Vachendorf. Der Lauf wäre am Sonntag, 20. September, über die Bühne gegangen. „Das Risiko, Teilnehmer und Zuschauer einer Infektion auszusetzen, ist uns einfach zu groß“, begründet Ertl die Absage. „Eine erfolgreiche Veranstaltung kann so nicht gewährleistet werden.“

Im vergangenen Jahr gewann Ultra-Läufer Florian Neuschwander das Rennen in einer hervorragenden Zeit von 32:34 Minuten. Der in Inzell wohnende Langstreckenspezialist siegte auf der 10-km-Distanz vor Patrick Winkler (Köstle Racing Team/36:28). Neuschwander verfehlte mit seiner Zeit den von Filimon Abraham gehaltenen Streckenrekord übrigens nur um 38 Sekunden. Schnellste Frau war im vergangenen Jahr Paula Schuhbeck vom SC Traunstein in 45:07 Minuten vor Sonja Mayer vom SC Hammer (46:59).

Beim SC Vachendorf laufen jetzt aber bereits die Planungen für 2021. Dann soll es mit der zwölften Auflage klappen – und zwar am 19. September. bst

Kommentare