+++ Eilmeldung +++

Wegen gefälschtem Impfpass: Mann (40) tötet Ehefrau und seine drei Kinder

Schreckliche Tat in Brandenburg

Wegen gefälschtem Impfpass: Mann (40) tötet Ehefrau und seine drei Kinder

Nach der Entdeckung von fünf Toten am Samstag (4. Dezember) in einem Einfamilienhaus in Königs …
Wegen gefälschtem Impfpass: Mann (40) tötet Ehefrau und seine drei Kinder
Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Wichtiges Duell im Abstiegskampf

TSV Wasserburg ist gefordert: Pongratz-Debüt in Hallbergmoos

Markus Grübl (links), der etatmäßige Rechtverteidiger der Wasserburger, ist nach langer Verletzungspause wieder zurück im Aufgebot.
+
Markus Grübl (links), der etatmäßige Rechtverteidiger der Wasserburger, ist nach langer Verletzungspause wieder zurück im Aufgebot.
  • VonJohannes Hain
    schließen

Nur zwei Trainingseinheiten hatte Wasserburgs neuer Trainer Matthias Pongratz vor dem wichtigen Spiel im Abstiegskampf der Fußball Bayernliga-Süd beim VfB Hallbergmoos am Freitagabend.

Wasserburg – Ganze zwei Trainingseinheiten hatte Matthias Pongratz, um seine neue Mannschaft auf das schwere Auswärtsspiel in Hallbergmoos vorzubereiten. Wenn die Löwen am Freitagabend, 19.30 Uhr, im Stadion am Airport auflaufen, haben sie einen Crashkurs in neuer Taktik und Herangehensweise hinter sich. Naturgemäß kommen mit einem neuen Coach auch neue Ansätze und Ideen. Mit all seiner Erfahrung hat Pongratz seine Maximen unmissverständlich kommuniziert und die Mannschaft auf einen er-folgreichen Abstiegskampf eingeschworen.

„Bei mir kribbelt es wieder!“, gibt der neue Löwen-Dompteur zudem Einblick in sein Gefühlsleben. Diese Spannung hat der 50-Jährige in der Trainingswoche auf seine Spieler übertragen, die willens sind dem neuen Trainer zu folgen. Die Intensität war – wie nach Trainerwechseln üblich – in den Übungseinheiten sehr hoch, alle Akteure wollten sich zeigen. Diese Leidenschaft, dieses Feuer muss vor allem jetzt in der kalten Jahreszeit bis zur Winterpause lodern, um die nötigen Punkte einzufahren.

Startformation ist unklar

Pongratz musste sich innerhalb kürzester Zeit ein Bild von seiner Mannschaft machen, daher wird es spannend sein zu sehen, für welche Startformation er sich entscheiden wird. Mit Bruno Ferreira Goncalves und Michael Neumeier fallen zwei potenzielle Starter aus, dafür stehen mit Sebastian Weber und Markus Grübl erstmals seit Monaten die etatmäßigen Außenverteidiger wieder zur Verfügung.

Lesen Sie auch: Ein Punkt der Moral in Augsburg

Wie die Löwen hat auch Hallbergmoos einen Trainerwechsel vollzogen. Allerdings geschah das aktiv von Vereinsseite: Der VfB entließ im Oktober den glück- und erfolgslosen Aufstiegscoach Gedimidas Sugzda und ersetzte ihn durch Spieler Peter Beierkuhnlein, der nun (mindestens) bis zur Winterpause das Amt bekleiden wird. Nach langer Durststrecke gelang dem Aufsteiger letzte Woche – als die Innstädter spielfrei hatten – ein 3:0-Erfolg gegen Türkspor Augsburg. Der Tabellenletzte hat wieder Hoffnung geschöpft, weshalb das Spiel am Freitagabend für beide Teams natürlich große Bedeutung erhält.

Die Löwen wissen um diese Brisanz und wollen ihrem neuen Trainer zu einem gelungenen Auftakt verhelfen. Der ganze Verein hofft auf eine erfolgreiche Pongratz-Ära. Punkte in Hallbergmoos wären dafür ein guter Anfang.jah

Mehr zum Thema

Kommentare