Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


ERSTES HEIMSPIEL DER LÖWEN SEIT OKTOBER

TSV Wasserburg gegen SV Westerndorf heute um 19.30 Uhr – 300 Zuschauer können dabei sein

Die Flutlichter werden zwar erst in der zweiten Hälfte angehen, doch bereits bei Anpfiff um 19.30 Uhr wird wieder Fußballfieber in der Wasserburger Altstadt herrschen.

Wasserburg – Der Ball rollt endlich wieder und die Mannschaft von Trainer Niki Wiedmann nimmt nach intensiven Trainingswochen zunehmend Fahrt auf. Gegen den SV Westerndorf steht nun das erste Testspiel auf dem Programm.

Für die Löwen werden dabei erstmals die Neuzugänge Marko Dukic, Daniel Kobl und Robin Renger auflaufen. Bis auf Hannes Lindner (Urlaub) und Hannes Hain (Aufbautraining nach Meniskusverletzung) kann Niki Wiedmann aus dem Vollen schöpfen. Nach dem Abgang von Robin Ungerath und dem Karriereende von Dominik Haas wird es spannend sein zu sehen, wie sich die neue Löwen-Offensive formieren wird.

Lesen Sie auch: Wasserburgs Fahrplan steht: Attraktive Gegner und neuer fanfreundlicher Ticketservice

300 Zuschauer dürfen dabei sein

Der SV Westerndorf ist dabei als Bezirksliga-Aufsteiger gleich ein ansprechender Testspielgegner. Beim SVW spielt der ehemalige Löwe Cedric Draht, trainiert wird die Mannschaft von Markus Wallner, dem Bruder von TSV-Abteilungsleiter Kevin Klammer.

300 Zuschauer haben die Möglichkeit, das Spiel live im Stadion zu sehen. Neben den 100 erlaubten Stehplätzen werden 200 Sitzplätze ausgewiesen. Karten für das Spiel sind unter dem Link https://sicherer-fussball.de/t/tsv-1880-wasserburg/ zu erwerben.

Kommentare