Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Sport in der Region

Spitzenspiel in der zweiten Kreisliga

Zum Duell zweier Ex-Bezirksligisten, die beide gerne wieder in die siebte Liga klettern würden, kommt es heute (19.30 Uhr/Mörntalstadion) beim TSV Peterskirchen, wenn die Daniel-Winklmaier-Elf den TSV Teisendorf zum Nachholspiel der Fußball-Kreisliga 2 erwartet.

Die weitaus besseren Karten halten aktuell die Gastgeber in der Hand, denn die Peterskirchner führen mit acht Punkten Vorsprung auf die SG Schönau das Klassement an. Sie gehen auch leicht favorisiert ins Rennen, zumal die „Rothosen“ beim jüngsten 0:3 in Kay nicht überzeugen konnten, aber trotzdem Kräfte ließen. Dagegen bekommen die Mörntaler den Heim-Dreier gegen die Landesliga-Reserve des FC Töging kampflos zugesprochen, konnten sich also schonen. Eine Sportgerichts-Entscheidung, an der es keinerlei Zweifel geben dürfte.

Das Hinspiel hatten die Winklmaier-Schützlinge mit 1:0 für sich entschieden – klar, dass die Truppe von Andi Brandl nun Revanche nehmen möchte. Sollte den Gästen tatsächlich ein Dreier gelingen, wären sie weiter im Aufstiegsgeschäft vertreten. Zumindest via Relegation könnte es dann noch zur Rückkehr in die Bezirksliga klappen.

cs