Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


TSV-Herren 2 festigen die Tabellenführung

Mühldorf. – Am 4. Spieltag festigte die zweite Herrenmannschaft des TSV Mühldorf die Tabellenführung in der Landesliga Süd-Ost mit einem 3:0 gegen die VSG Isar-Loisach.

Die Mühldorfer, mit bisher fünf Siegen auf dem Konto, wollten den nächsten folgen lassen. Doch im Vorfeld mussten sich Kazper Miliki (Heimaturlaub), DJ Nelson (Hüftprobleme), David Geisberger (Erkältung) und Maxi Himsl (Knöchelverletzung im Abschlusstraining) sowie der Langzeitverletzte Fabian Schroeter (Knöchelbruch) abmelden. Und so waren von 13 Spielern nur noch acht übrig. Viele Aufstellungsmöglichkeiten blieben somit Trainer Jogi Tille nicht: Jede Position außer der Zuspielposition war nur einfach besetzt.

Und die Oberländer fingen furios an, starke Aufschläge und gute Blocks sorgten schnell für eine 4:1-Führung für die Geretsrieder, aber dann fingen sich die Innstädter und konnten ausgleichen. Wieder zeigten die Mühldorfer Annahmeschwächen und lagen 5:10 und 7:12 zurück. Aber sie kämpften sich ins Spiel zurück, zwangen durch gute Aufschläge und starke Angriffe von Moritz Wöls und Hauke Ferch die Oberländer immer wieder zu Fehlern. Sie schafften den Ausgleich zum 18:18 und setzten sich anschließend ab und gewannen Satz eins mit 25:22.

Im zweiten Satz ebenfalls ein früher Rückstand für die Mühldorfer (6:10), aber wieder fingen sich die Mühldorfer. Eine gute Leistung auch der beiden Mittelblocker James Feuchtgruber und Moritz Schreiber ermöglichten ein knappes Spiel. Felix Schinko spielte sehr variabel und brachte den gegnerischen Block immer wieder zur Verzweiflung. Libero Quirin Nennhuber überzeugte mit starken Abwehrleistungen und in dem sehr spannenden Satz kratzte Manuel Olliges beim Spielstand von 23:23 einen Ball nahezu von der „Hallenwand“, der anschließend zum ersten Satzball im zweiten Satz führte. Doch die Isar-Loisacher gaben nicht auf und glichen noch zweimal aus, bevor die Mühldorfer den dritten Satzball verwerten konnten.

Und auch im dritten Satz das gleiche Bild: Wieder ein 6:10-Rückstand, aber die Mühldorfer kämpften sich zurück, glichen zum 14:14 aus und gingen sogar relativ komfortabel mit 23:18 in Führung, doch es wurde noch mal spannend. Nach einem Angriff-Fehler von Kilian Haugg, der nicht ganz seine gewohnt starke Leistung abrufen konnte, und zwei Fehlern von Moritz Wöls stand es plötzlich nach guten Aufschlägen von Fabian Liemer 24:23. Doch dann ging dem ehemaligen Mühldorfer die Luft aus: Sein Aufschlag ging ins Netz und der Sieg damit an den TSV Mühldorf, der weiterhin ungeschlagen an der Tabellenspitze liegen.

Trainer Tille: „Das war ein harter Gegner und auch für unser Team mit dem knappen Kader sehr schwierig. Aber die Jungs haben die Aufgabe sehr gut gelöst und immer in der Crunchtime zugelegt und den Gegner zu Fehlern gezwungen. Da hat sich die harte Trainingsarbeit und das Feilen an den Techniken gelohnt. Jetzt haben wir vier Wochen kein Spiel und können hoffen, dass bis Anfang Dezember die meisten verletzten Spieler wieder zurück sind.“re

Kommentare