LEICHTATHLETIK

33. Trostberger Alzauenlauf

Benedikt Huber bekommt beim 33. Alzauenlauf am Samstag starke Konkurrenz, denn wie Organisator Sepp Obergröbner mitgeteilt hat, startet auch Filimon Abraham.

Damit gibt es bei den Herren zwei Top-Favoriten. Der Alzauenlauf wird bereits zum 33. Mal ausgetragen. Der Startschuss für den exakt vermessenen zehn Kilometer langen Hauptlauf fällt um 14 Uhr im Jahnstadion (TSV Turnhalle-Sportplatz). Topfavorit bei den Herren ist neben Vorjahressieger Benedikt Huber (Telis Finanz Regensburg) aus Palling, der heuer bereits zum fünften Mal gewinnen könnte, eben auch Filimom Abraham. Bei den Damen führt der Sieg wohl nur über Kerstin Esterlechner (Lauffeuer Chiemgau) aus Eggstätt, die im Vorjahr ihren Premierensieg feierte. Beim Hauptlauf durch die landschaftlich reizvollen Alzauen gibt es wieder eine Einzel- und eine Mannschaftswertung. Vor dem mit Spannung erwarteten Hauptlauf ist mittags bereits die Jugend an der Reihe. Um 12 Uhr starten die Kinderläufe (Jahrgang 2008 und jünger) über 800 Meter. „Wir rechnen mit rund 100 Startern bei den Nachwuchsläufen und mit etwa 250 Teilnehmern beim Hauptlauf“, so Sepp Obergröbner. Informationen gibt es auf der Alzauenlauf-Homepage www.alzauenlauf.de. mmü

Kommentare