FUßBALL

Trostberg blieb in der Kabine

Schiedsrichter Herbert Brunner (SV Alzgern) hat die Partie der Fußball-B-Klasse 5 zwischen dem SV Mehring II und der FA Trostberg beim Stand von 3:1 abgebrochen – beziehungsweise konnte er das Match nach der Pause nicht mehr anpfeifen, weil die Gäste in der Kabine blieben.

Auslöser des „In-der-Kabine-Bleibens“ der FA: Nach einem Foul an einem Mehringer Akteur in der Nähe der Trostberger Bank ließen sich beide Seiten zu verbalen Attacken – auch ausländerfeindlicher Natur – hinreißen. Selbst Trostbergs Coach Enes Becirovic gibt offen zu, dass er in dieser Situation nicht stillbleiben konnte. „Wir haben dann die erste Halbzeit noch zu Ende gespielt“, berichtet Becirovic, „nach Rücksprache mit unserem Kapitän Johannes Betz habe ich dann entschieden, dass wir zur zweiten Halbzeit nicht mehr antreten. Es war eine Schutzmaßnahme – im Prinzip für beide Seiten. Ich wollte nicht, dass da irgendetwas eskaliert.“ cs

Kommentare