Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


ROSENHEIMER TRIATHLETEN BEI MEHREREN BEWERBEN

Triathletin Sabine Petrini-Monteferri siegt in Kärnten

Eva Iden wurde beim Inferno-Triathlon Zwölfte.
+
Eva Iden wurde beim Inferno-Triathlon Zwölfte.

Die Triathleten des BaderMainzl TriTeams TSV 1860 Rosenheim haben an verschiedenen Veranstaltungen teilgenommen. Eva Iden kam in der Schweiz nach über 13 Stunden ins Ziel, Sabine Petrini-Monteferri siegte beim Alpen Adria Swim Cup.

Thun/Oberschleißheim/Kärnten – Das BaderMainzl TriTeam TSV 1860 Rosenheim ist bei mehreren Veranstaltungen unterwegs gewesen. Dabei zeigten die Aktiven herausragende Leistungen. Eva Iden trat beim Inferno-Triathlon in der Schweiz an und belegte nach 13:32:17 Stunden in der Altersklasse 1 den zwölften Platz. Zunächst waren 3100 Meter von Thun nach Oberhofen zu schwimmen, danach galt es 97 Kilometer mit dem Rennrad zu absolvieren.

Dabei waren 2145 Höhenmeter zu bewältigen mit dem höchsten Punkt von 1960 Meter (große Scheidegg). In Grindelwald stand der Wechsel aufs Mountainbike an, mit dem 30 Kilometer über Wengen nach Stechelberg zu fahren waren. Nach insgesamt über achteinhalb Stunden folgte der Wechsel in die Laufschuhe und 25 Kilometer, die auch über Felsformationen führten, bis ins Ziel auf das 2970 Meter hoch gelegene Schilthorn.

Platz 39 von 180

Der erst vor wenigen Wochen zum Team gekommene Simon Breuer absolvierte einen Triathlon an der Regattastrecke in Oberschleißheim. über die olympische Distanz (1500 Meter Schwimmen, 40 Kilometer Radfahren, zehn Kilometer Laufen). Nach 2:14:39 Stunden wurde er in der Altersklasse 3 Zehnter, was in der Gesamtwertung unter 180 Herren Platz 39 ergab.

Sabine Petrini-Monteferri startete beim vierten Durchgang im Alpen Adria Swim Cup in Kärnten. Im Weißensee waren drei Runden mit jeweils 1700 Metern zu schwimmen. Nach 5,1 Kilometern belegte sie in ihrer Altersklasse den ersten Platz und in der Gesamtwertung den dritten Rang.now

Mehr zum Thema

Kommentare