Triathlon-Liga ist ungewiss

Chieming – Die Vorfreude auf die neue Saison war auch bei den Triathleten des TSV Chieming riesig.

Doch die Coronavirus-Pandemie hat auch den TSV-Aktiven jäh einen Strich durch die Rechnung gemacht. Viele Rennen sind bereits abgesagt, auch der Liga-Betrieb wird verspätet oder im schlimmsten Fall gar nicht starten. „Die Wettkampf-Saison ist in diesem Jahr mehr als ungewiss“, sagt TSV-Abteilungsleiter Florian Fritzenwenger, „ich sehe dafür eher schwarz. Im Herbst könnten vielleicht noch ein paar kleine Wettkämpfe sein.“ Die Chieminger wollten wieder in der Bayernliga angreifen. Fritzenwenger rechnet damit, dass der Verband in den nächsten Tagen eine Entscheidung in Sachen Liga-Einsätze bekannt geben wird. Das zehnköpfige Team hatte laut Fritzenwenger das Ziel gehabt, „vorne mitzumischen“.

Der TSV hätte in diesem Jahr übrigens auch erstmals eine Triathlon-Damenmannschaft ins Rennen schicken wollen – und zwar ebenfalls in der Bayernliga. Auch deren Premiere ist fraglich. bst

Kommentare