Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Für den Landeskader 1 qualifiziert

Bestes nationales Resultat für Feilnbacher Triathletin Sarah Walter

Sarah Walter lieferte eine starke Leistung ab.
+
Sarah Walter lieferte eine starke Leistung ab.

Sarah Walter vom TSV Brannenburg hat ihre erste nationale Triathlon-Saison erfolgreich beendet. Beim DTU-Jugend-Cup sicherte sie sich ihr bisher bestes nationales Ergebnis.

Jena – Mit dem vierten Platz beim letzten DTU-Jugend-Cup der besten deutschen Nachwuchstriathleten in Jena ist Sarah Walter vom TSV Brannenburg nach Hause zurückgekehrt. Die 15-jährige Walter musste in der Altersklasse Jugend A einen Double-Super-Sprint absolvieren. Dabei wurden zwei Supersprintdistanzen (400 Schwimmen, 8 km Rad und 1,5 km Lauf) direkt hintereinander absolviert.

Knapp am Podest vorbei gelaufen

Bereits auf der ersten Schwimmstrecke konnte sich die Flintsbacherin im Spitzenfeld behaupten, verlor allerdings nach einem Fehler in der Wechselzone etwas Zeit. Dennoch konnte sie den Anschluss an die erste Radgruppe wieder herstellen und hielt beim ersten Laufen stets den Kontakt zur Spitze. Mit einer wiederum sehr guten Schwimmleistung und einer beherzten Leistung auf dem zweiten Radteil stieg sie in der Spitzengruppe vom Rad. Zunächst musste sie auf der Laufstrecke einige Konkurrentinnen ziehen lassen, konnte dann aber an zwei Athletinnen vorbeiziehen. Auf Position vier liegend, holte sie zwar weiter auf die Spitze auf, konnte aber die vor ihr liegende Triathletin nicht mehr einholen. Der vierte Rang war ihr bestes Ergebnis auf nationaler Ebene.

Lesen Sie auch: Sarah Walter läuft in die Top-Ten – Flintsbacherin überzeugt bei deutscher Meisterschaft

Damit konnte die am Bundesstützpunkt Nürnberg trainierende, aber für ihren Heimatverein TSV Brannenburg startende, Athletin ihre erste nationale Saison sehr erfolgreich beenden. Für die kommende Saison ist sie bereits fest für den Landeskader 1 qualifiziert.re

Mehr zum Thema

Kommentare