Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Überseer gewinnt in Maxdorf

Triathlet Julian Erhardt feiert zweiten Saisonsieg – Führung im Rhein-Neckar-Cup

Julian Erhardt gewann auch den Maxdorfer Triathlon und führt damit die Gesamtwertung des Rhein-Neckar-Cups an.
+
Julian Erhardt gewann auch den Maxdorfer Triathlon und führt damit die Gesamtwertung des Rhein-Neckar-Cups an.

Profi-Triathlet Julian Erhardt aus Übersee hat auch das zweite Rennen im Rhein-Neckar-Cup für sich entschieden und ist somit auf dem Weg zum Gesamtsieg.

Maxdorf – Zweites Rennen der Rhein-Neckar-Cup-Serie, zweiter Sieg für Julian Erhardt! Der Profi-Triathlet aus Übersee gewann das Mitteldistanz-Rennen über zwei Kilometer Schwimmen, 86 Kilometer Radfahren und 20 Kilometer Laufen beim Maxdorfer Triathlon in einer Zeit von 4.01:40 Stunden. Auf den weiteren Plätzen folgten Tom Holzmann (LLG Wonnegau/4.03:30 Stunden) und Oliver Fischer (Team Nikar Heidelberg/4.09:49).

Auf dem Weg zum dritten Cup-Sieg in Folge

„Damit bin ich auf jeden Fall zufrieden“, sagt der 30 Jahre alte Athlet, der im Vorfeld noch ein Hindernis nehmen musste. Sein Neoprenanzug ging nämlich kaputt und so musste er auf die Schnelle Ersatz beschaffen. Nach seinem Sieg vor zwei Wochen in Mußbach ist Erhardt damit auf dem besten Weg, zum dritten Mal in Folge den Cup zu gewinnen. Allerdings stehen auch noch drei Wettbewerbe in der Serie aus – in Heidelberg (17. Juli), Ladenburg (23. Juli) und Viernheim (27. August). „Da kann sich also noch einiges in der Reihenfolge ändern“, betonte Erhardt, der allerdings auch weiß, dass er mit seinen zwei Siegen in der Tasche „eine perfekte Ausgangsposition“ hat. Zumal er auch bei allen drei anderen Rennen der Serie an den Start gehen möchte.

Mehr Nachrichten aus dem Regionalsport finden Sie hier.

In Maxdorf lief es schon beim Schwimmen gut für den Überseer, der für Triathlon Grassau startet. Auf der anspruchsvollen Radstrecke hatte er zunächst mit muskulären Problemen zu kämpfen, schaffte es aber dennoch, sich sofort vom Rest des Feldes abzusetzen und einen Vorsprung herauszufahren. Auf dem Laufkurs sicherte er seine Führung ab. Am Sonntag startet Erhardt bei der Challenge Walchsee in einem äußerst erlesenen Feld bei den Profi-Herren.bst

Kommentare