Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Traunsteiner Duo überzeugt in Oberwiesenthal

Leon Bürger überzeugte in Oberwiesenthal. Foto Scheufele
+
Leon Bürger überzeugte in Oberwiesenthal. Foto Scheufele

Einige gute Platzierungen verbuchten die heimischen Skilangläufer beim ersten Deutschlandpokal dieses Winters auf Schnee.

In der Sparkassen-Skiarena in Oberwiesenthal überzeugte insbesondere Elisabeth Schicho (SC Schliersee/BW BGD) vom Stützpunkt Ruhpolding mit einem zweiten Platz im Sprint sowie einem Sieg im Distanzrennen. Auch Leon Bürger und Lisa Scheufele vom SC Traunstein kamen bei den Skatingrennen über die Distanz unter die besten zehn, Scheufele zudem ebenso im Sprint. Plätze unter den besten zehn holten sich auch noch Alois Kunz vom WSV Aschau (Sechster im Sprint sowie Neunter im Distanzlauf bei der männlichen Jugend) sowie im Sprint bei den Herren Josef Wolf (SC Ruhpolding) als Zehnter.

Am ersten Tag stand ein Sprint in klassischer Technik auf dem Programm. Hier wurden Damen und Juniorinnen U20 gemeinsam gewertet und Schicho musste sich im Finale nur Anne Winkler (SSV Sayda) beugen, Dritte wurde Laura Gimmler (SC Oberstdorf). Alexandra Svoboda vom SC Ruhpolding belegte Platz 21. In der U18 ging der Sieg an Sofie Krehl (SC Oberstdorf). Zehnte wurde Lisa Scheufele vom SC Traunstein, Maria Höflinger und Katharina Wolfenstetter (beide WSV Reit im Winkl) belegten die Plätze 28 und 32. In der U16 setzte sich Antonia Fräbel an die Spitze, Sarah Eder (WSV Reit im Winkl) wurde Elfte, Lena Michels (WSV Aschau) landete auf Platz 27.

Bei den Herren setzte sich Alexander Wolz (TSV Buchenberg) durch, Rang zehn ging an Josef Wolf (SC Ruhpolding). Die Klasse U20 wurde hier getrennt gewertet, wobei Lennart Metz das Finale gewann und so dem Ausrichter WSC Erzgebirge Oberwiesenthal einen Heimsieg bescherte. Rang 16 erkämpfte hier Janik Werner (SC Aising-Pang).

Sehr groß waren die Felder bei der U18 (43 Teilnehmer) und U16 (34). In der U18 lag Eric Voßhage (WSV Schmiedefeld) vorn. Die heimischen Sportler erreichten folgende Ergebnisse: 26. Leon Bürger, SC Traunstein, 30. Felian Schubert, SLV Bernau, 32. Jakob Werner, 36. Vitus Auer, beide SC Aising-Pang. Felix Daudert vom WSV Bad Lobenstein gewann das U16-Finale, Alois Kunz (WSV Aschau) wurde Sechster. Die weiteren Platzierungen: 14. Felix Kappelsberger, 27. Jonas Alraun, 28. Tobias Alraun, alle SC Aising-Pang, 33. Patrick Winkler (SC Hammer).

Im Skating wurden Damen und U20-Juniorinnen getrennt gewertet. Bei den Damen lag Elisabeth Schicho mit über 50 Sekunden Vorsprung vorn und war auch gut 14 Sekunden schneller als U20-Siegerin Julia Belger (WSC Erzgebirge Oberwiesenthal), lediglich U18-Gewinnerin Katharina Hennig (WSC Erzgebirge Oberwiesenthal) war noch drei Sekunden schneller als Schicho. Knapp hinter Schichos Zeit lag die Zweite der U18, Victoria Carl (SCM Zella-Mehlis). Als Siebte verfehlte Lisa Scheufele (SC Traunstein) den vierten Rang nur um neun Sekunden; 27. wurde Maria Höflinger, 31. Katharina Wolfenstetter (beide WSV Reit im Winkl). In der U20 erreichte Alexandra Svoboda (SC Ruhpolding) den 15. Platz.

Bei den Herren sorgte als prominenter Läufer in der Gästeklasse Lukas Bauer (Tschechien) über zehn Kilometer für die Tagesbestzeit. Doch auch Valentin Mättig (Bertsdorfer SV), Sieger der Herrenklasse, war schnell unterwegs. Hier kam Josef Wolf (SC Ruhpolding) auf den 16. Platz. In der U20 gewann Martin Weisheit (SCM Zella-Mehlis), Robin Frost (SC Hochvogel München/BW BGD) wurde Sechster (nach Platz elf im Sprint). Die U18 entschied Marius Cebulla (SWV Goldlauter) zu seinen Gunsten, Siebter wurde hier Leon Bürger (SC Traunstein), Rang 30 ging an Felian Schubert (SLV Bernau).

Die U16 hatte 7,5 Kilometer zu absolvieren. Janosch Brugger (WSG Schluchsee) war hier der Schnellste. Neunter wurde Alois Kunz (WSV Aschau). Jonas Alraun, Felix Kappelsberger, Tobias Alraun (alle SC Aising-Pang) und Patrick Winkler (SC Hammer) belegten die Ränge 17, 18, 26 und 33 in diesem großen Feld. who

Kommentare