+++ Eilmeldung +++

Bayerns Verkehrsminister Bernreiter: Kein Terminal für Region Rosenheim

„Rollende Landstraße“

Bayerns Verkehrsminister Bernreiter: Kein Terminal für Region Rosenheim

Im Landkreis Rosenheim wird es kein Terminal der „Rollenden Landstraße“ geben. In einem Brief an …
Bayerns Verkehrsminister Bernreiter: Kein Terminal für Region Rosenheim
Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Bayerischer Meister will Gold

Traunsteiner Ringer Andreas Dik mit großen Zielen bei der Deutschen Meisterschaft

TVT-Ringer Andreas Dik (blaues Trikot) geht bei den Deutschen Meisterschaften der Junioren auf die Matte.
+
TVT-Ringer Andreas Dik (blaues Trikot) geht bei den Deutschen Meisterschaften der Junioren auf die Matte.

Bayerischer Meister ist er schon, jetzt will Andreas Dik vom TV Traunstein seinen Erfolg bei der Deutschen Meisterschaft in Langenlohnsheim wiederholen.

Traunstein/Langenlohnsheim – Es wird ernst für Ringer Andreas Dik vom TV Traunstein: Der frisch gebackene Bayerische Meister geht am Wochenende bei den Deutschen Juniorenmeisterschaften im freien Stil im 600 Kilometer entfernten rheinländischen Langenlohnsheim in der Gewichtsklasse bis 74 Kilogramm auf die Matte.

Mehr Nachrichten aus dem Regionalsport finden Sie hier.

„Wenn alles passt, dann hat er Chancen, um die Medaillen mit zu ringen“

Dabei erhofft er sich ein ähnlich gutes Abschneiden wie bei den landesweiten Meisterschaften, als er vor einem Monat vier überzeugende Siege holte. Gold und der Meistertitel war der verdiente Lohn dafür. Bei den nationalen Titelkämpfen dürfte es ungleich schwerer werden. Acht Ringer aus sechs Bundesländern sind für die Gewichtsklasse gemeldet. „Wenn alles passt, dann hat er Chancen, um die Medaillen mit zu ringen“, zeigt sich TVT-Chefcoach Petar Stefanov, der seinem Schützling in diesen Tagen noch den letzten Schliff gibt, überzeugt.wz

Mehr zum Thema