Traunstein zu Hause weiter ungeschlagen

Die Wiedergutmachung nach der hohen Auswärtsniederlage in Milbertshofen ist den Traunsteiner Bezirksoberliga-Handballern geglückt, denn gegen den Tabellenneunten FC Bayern München gelang der Mannschaft von Herbert Wagner ein allerdings erst in der Schlussphase sichergestellter 31:25-Erfolg.

Mannschaftskapitän Simon Krumscheid erzielte die ersten beiden Traunsteiner Treffer. Allerdings konnte sich keine Mannschaft absetzen und nach 15 Minuten stand es 8:8. Bis dahin auffälligster Spieler beim SBC war Neuzugang Bastian Hollmann, der sein Heimdebüt gab und mit sechs Treffern in der ersten Halbzeit von der Rechtsaußenposition ein Garant für den Traunsteiner Erfolg war. Nach der Anfangsphase aber war Traunstein hellwach und legte sechs Treffer in Folge nach (14:8). Aber der FC Bayern kämpfte sich wieder etwas heran, der Halbzeitstand lautete 17:13.

Nach dem Wechsel bot sich zunächst das gleiche Bild. Der SBC hatte seinen Gegner gut im Griff und konnte dank mehrerer Treffer durch Spielmacher Matthias Hinz wieder einen Fünf-Tore-Vorsprung herauswerfen. Nach dem 20:15 verkürzten die Gäste aber und Traunstein lag zehn Minuten vor dem Ende nur noch mit einem Tor in Führung (24:23). Dann erhöhte der SBC den Vorsprung wieder auf drei Tore und die Gäste resignierten nun. Mit dem 31:25-Sieg bleiben die Traunsteiner in Tuchfühlung zur Tabellenspitze, müssen aber nächstes Wochenende zu einem weiteren Verfolgerduell nach Ebersberg reisen. Erfolgreichste SBC-Werfer waren Matthias Hinz (12), Bastian Hollmann und Alex Wetsch (je sechs Tore). sn

Kommentare