Transferoffensive für den Abstiegskampf

Der Bayernliga-Neuling Türkspor Augsburg hat sich für den Kampf um den Klassenerhalt gerüstet und eine Transferoffensive gestartet.

Neu im Kader des Teams der beiden Trainer Servet Bozdag (48) und Matthias Strohmaier (26) sind Abwehrspieler Fabio Leuchtenecker (30), der bis Sommer 2019 beim damaligen Bayernliga-Meister SV Türkgücü-Ataspor München gespielt hat, Angreifer Halil Bursa (20), der bisher in der U19 von Türkgücü München aktiv war, Abwehrrecke Abdullah Kücük (18) aus der U19 von Dynamo Dresden, Defensivmann Vitaly Blinov (24), der bisher in der Landes liga Südost für den FC Töging spielte, und Mittelfeldspieler Maximilian Merwald (26) vom Bezirksligisten FC Affing. Spielertrainer Strohmaier sammelte Regionalliga-Erfahrung beim FC Augsburg II, Bayern München II, Schweinfurt 05 und beim VfR Garching. Ein weiterer Königstransfer ist Spielmacher Yasin Yilmaz (30), der vom Regionalliga-Meister Türkgücü München kommt. Bis jetzt stehen vier Abgänge fest: Dominik Isufi, Patrick Wurm (beide SV Cosmos Aystetten), Dusan Jevtic (TSV Schwabmünchen) und Samet Kurt (BC Rinnenthal). dme

Kommentare