Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


VIELE TEILNEHMER TROTZ SCHLECHTEM WETTER

Trailrunning „Mountainman“ in Reit im Winkl mit 700 Startern

Der Start beim Trailrunning „Mountainman“ in Reit im Winkl.
+
Der Start beim Trailrunning „Mountainman“ in Reit im Winkl.
  • VonJosef Hauser
    schließen

700 Teilnehmer waren am Start beim „Mountainman“ in Reit im Winkl, und sie waren alle trotz des Regenwetters bester Dinge über den ausgezeichneten Verlauf und die gute Organisation.

Reit im Winkl – Glücklich waren die 700 Teilnehmer beim „Mountainman“ in Reit im Winkl, dass nach der langen Corona-Durststrecke endlich wieder der Startschuss für dieses Trailrunning im Rahmen einer internationalen Berglauf- und Wanderserie fallen konnten.

Hervorragenden Siegerzeiten

Nicht hoch genug einzuschätzen sind auch die hervorragenden Siegerzeiten trotz des nicht idealen Wetters. So wurde auf der längsten von vier verschiedenen Strecken mit 55 Kilometern Länge und 2390 Höhenmetern bei den Herren Klaus Estermaier von der LG Gendorf Wacker Burghausen Sieger in einer Zeit von fünf Stunden und acht Minuten, bei den Damen Jana Seel (Verein „Ronja on the hill“) in sechs Stunden und 18 Minuten.

Neben den Trailrunnern gab es auch eigene Klassen für die „Hiker“ (Wanderer). Markante Punkte, auch mit bestens betreuten Verpflegungsstellen, waren Seegatterl, Dürrnbachhorn-Bergstation, Winklmoos-Alm, Möseralm, Durchkaseralm, Eggenalm, Hindenburghütte und Gut Steinbach.

Neuerungen mit einem Festival-Wochenende

Jutta Mützer, die Leiterin des Organisationsteams, kündigte für das nächste Jahr bereits eine Neuerung mit einem Festival-Wochenende vom 24. bis 26. Juni an. Dann gibt es einen Bergsprint über den Sprungschanzen-Aufsprung hinauf, Rennen über die beiden langen Strecken am Samstag und über die beiden kürzeren Strecken am Sonntag. Neu wird dann auch ein Kinderlauf sein. Und für Teilnehmer an allen drei Tagen gibt es besondere Ehrungen.

In diesem Jahr geht es weiter bei der internationalen Trailrunningserie im August im Grossarltal, im September im Hochschwarzwald, im Oktober in Nesselwang.

Die Ergebnisse von Reit im Winkl:

Strecke XL (55 km - 2390 Höhenmeter), Herren: 1. Klaus Estermaier, LG Gendorf Wacker Burghauser, 5:08:34 Std.; 2. Frank Gatzemeier, Lauffreunde Eichsfeld, 5:55:49; 3. Johannes Hendel, Team Schamel, 6:00:31.

Damen: 1. Jana Seel, Ronja on the hill, 6:18:47; 2. Rosemarie Zimmermann, Lauffeuer Chiemgau, 6:49:10; 3. Tamara Hartmann, Offenbach, 7:01:03.

Strecke L (41 km – 1680 Höhenmeter); Herren: 1. Holger Birkicht, TG Weinsberg, 3:29:28; 2. Michael Lutz, LG Stadtwerke München, 3:51:06; 3. Fabian Klüppel, Team Flamingos, 3:53:27.

Damen: 1. Anke Friedl, Team Schamel, 4:14:08; 2. Lisa Madiener, Bad Wurzach, 4:23:18; 3. Anna Meyer, Beratzhausen, 4:23:30.

Strecke M (25 km – 950 Höhenmeter); Herren: 1. Alexander Bamsteiner, LLG Landstuhl, 1:57:27; 2. Michael Raabe, Laufclub Rudolstadt, 2:08:39; 3. Bernhard Achhorner, Hawks Running, 2:10:09.

Damen: Manuela Dietzinger, Adidas Runners Munich, 2:33:59; 2. Helena Schöbinger, SC Ainring, 2:34:06; 3. Claudia Hille, Trailrunning24, 2:37:47.

Strecke S (11 km – 300 Höhenmeter); Herren: 1. Maximilian Maier, Gangkofen, 53:18; 2. Matthias Hupe, Lauffreunde Eichsfeld, 55:28; 3. Tobias Ziehe, Gaimersheim, 58:28.

Damen: 1. Karin Hahn, Siegsdorf, 57:50; 2. Jana Schmidt, La Carrera Rothsee, 58:50; 3. Barbara Stich, PTSV Rosenheim, 1:03:11.sh

Jana Seel gewann vor Rosemarie Zimmermann und Tamara Hartmann.
Sieger auf der langen Strecke bei den Herren wurde Klaus Estermaier. Sepp Hauser

Mehr zum Thema

Kommentare