Torspektakel beim SBR

Regina Lindner scheiterte bei ihrem Torschuss an der Stuttgarter Torfrau.

Rosenheim – Die Rosenheimer Hockeymannschaften absolvierten jeweils ihr drittes Pflichtspiel in der laufenden Hallensaison.

Gleich zu Beginn der Begegnung beim ESV München gerieten die SBR-Herren durch einen Siebenmeter nach einer Strafecke in Rückstand. Unbeeindruckt spielten die Rosenheimer ihr System weiter und konnten noch vor dem Halbzeitpfiff durch eine Strafecke und ein Tor aus dem laufenden Spiel mit 2:1 in Führung gehen. Die Herren des ESV kamen stark aus der Kabine und glichen zum 2:2 au, während die Rosenheimer einige Chancen ungenutzt ließen und nicht alle Strafecken in Zählbares verwandeln konnten. Der SBR fand schließlich wieder zurück in sein souveränes Spiel und erzielte drei weitere Tore zum 5:2-Endstand Für den SBR trafen Mike Christoph (3), Spielertrainer Michael Weber (1) und Mathias Häusler (1).

Die Damen des SBR empfingen den HTC Stuttgarter Kickers. Angespornt durch den Sieg der vergangenen Woche und das Saisonziel Aufstieg vor Augen legten die Rosenheimerinnen eine fulminante Anfangsphase hin. Durch ein aggressives Pressing und hoch konzentriertes, schnelles Passspiel führten die Damen bereits nach zehn Minuten 4:0. Die hohe Führung verleitete die SBR-Damen allerdings dazu, sich auf dem zwischenzeitlichen Erfolg auszuruhen und so konnten sich die Stuttgarterinnen durch eine taktische Umstellung zurück in das Spiel kämpfen und drei Tore erzielen. Noch vor der Pause fanden die Rosenheimer Damen aber wieder in ihr abgeklärtes Spiel und erhöhten erneut auf 6:3. In der zweiten Halbzeit entwickelte sich ein zunehmend körperliches Spiel, da die Damen des HTC spielerisch ideenlos und destruktiv waren. Das konnte Rosenheim schließlich ausnutzen und bestrafte die Fehler der Stuttgarter Defensive mit drei weiteren Treffern zum Endstand von 9:3. Für Rosenheim trafen Daniela Asmus (2), Valentina Labonte (2), Sarah Göpfert (2), Lisa Wachenfeld (1) Carolin Klingenstein (1) und Pia Lengenfelder (1).

Am kommenden Wochenende werden die Herren am Sonntag, 8. Dezember, 11 Uhr, in der Wolfgang-Pohle- Halle auf die Bundesliga-Reserve des NHTC treffen. Die Damen werden am Samstag, 7. Dezember, im Spiel gegen den MSC 2 in München versuchen, an die Leistung gegen die Stuttgarterinnen anzuknüpfen.

Kommentare