Topkarten für ein Topspiel: OVB-Leser können Tickets für FC Bayern gegen Schalke 04 gewinnen

Der Ex-Schalker Leon Goretzka (links)empfängt am Samstag mit dem FC Bayern München die „Königsblauen“ in der Allianz-Arena. dpa
+
Der Ex-Schalker Leon Goretzka (links)empfängt am Samstag mit dem FC Bayern München die „Königsblauen“ in der Allianz-Arena. dpa

Spitzenspiel in der Fußball-Bundesliga am kommenden Samstag in der Allianz-Arena und vier Leser der OVB-Heimatzeitungen können live dabei sein. SMS schreiben und vielleicht gewinnen. Der FC Bayern München empfängt um 18.30 Uhr Schalke 04.

München – Erstes Heimspiel des FC Bayern München im neuen Jahrzehnt und vier Leser der OVB-Heimatzeitungen können live dabei sein im Topspiel des 19. Spieltages in der Fußball-Bundesliga.

Tabellenzweiter gegen den Tabellenfünften

Die Bayern als Tabellenzweiter empfangen den Tabellenfünften Schalke 04, der nur drei Punkte weniger als der amtierende deutsche Meister auf dem Konto hat. Nicht nur deshalb hat dieses Spiel eine pikante Note. Der bereits jetzt feststehende Wechsel von Torhüter Alexander Nübel in der neuen Saison zum FC Bayern sorgt zusätzlich für Gesprächsstoff. Beide Teams sind hervorragend aus der Winterpause gestartet: Bayern mit einem 4:0 in Berlin und Schalke mit 2:0 gegen Mönchengladbach.

+++

Tipp der Redaktion: Kennen Sie schon unseren kostenlosen Feierabend-Newsletter? Die Top-Themen der Region um 17 Uhr per E-Mail – sauber ausrecherchiert und aufgeschrieben von Ihrer OVB-Redaktion. Jetzt Newsletter ausprobieren!

+++

Vier Karten der Kategorie 1

Vier Leser der OVB-Heimatzeitungen können das Bayern-Heimspiel am kommenden Samstag, 18.30 Uhr, in der restlos ausverkauften Allianz-Arena verfolgen. Die OVB-Heimatzeitungen verlosen in Zusammenarbeit mit „Paulaner als Partner des FC Bayern München“ vier Karten der Kategorie 1.

SMS an dieKurzwahl 1111

Um die Tickets zu gewinnen, muss eine SMS mit dem Text „OVB Bayern“ mit Namen und Wohnort bis Donnerstag, 23. Januar, 12 Uhr, an die Kurzwahlnummer 1111 (50 Cent pro SMS) geschickt werden.

Mitarbeiter des OVB-Medienhauses und deren Angehörige dürfen nicht teilnehmen. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. bz

Kommentare