Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


BRUCKMÜHLERIN GEWINNT JUNIOR MASTERS

Tolle Punktzahl von Kunstradfahrerin Jana Pfann: Eigentlich ist es ein neuer Weltrekord

Nationalkadersportler in Jana Pfann beim Dornenstandsteiger rückwärts freihändig, ein Balanceakt, der höchste Konzentration und Körperspannung erfordert.
+
Nationalkadersportler in Jana Pfann beim Dornenstandsteiger rückwärts freihändig, ein Balanceakt, der höchste Konzentration und Körperspannung erfordert.

Im Finale der Junior Mastes lief die Bruckmühler Kunstradfahrerin Jana Pfann zur Höchstform auf und zeigte ihr Programm sturzfrei. Deutscher Rekord war klar, aber der Weltrekord konnte nicht gewertet werden.

Trillfingen – Mit 184,23 ausgefahren von 198,00 aufgestellten Punkten gewann Jana Pfann von der Soli Bruckmühl souverän mit 12 Punkten Vorsprung zur Zweitplatzierten Hannah Reichle das Finale des 1. Junior Masters im schwäbischen Trillfingen.

Seit über einem Jahr wieder ein offizieller Kunstradwettbewerb

Mit dem 1. Junior Masters 2021 fand nun seit über einem Jahr wieder ein offizieller Kunstradwettbewerb statt, wenngleich nur sehr eingeschränkt und nicht vergleichbar mit früheren Junior Masters.

Schwierigkeitsniveau enorm hoch

Es fehlte allen Sportlern die Wettkampfroutine und die Trainingsbedingungen waren wegen Corona noch unterschiedlicher als sonst. Die Teilnehmerinnen zeigten ihre Programme vor einer anwesenden Jury. Die Einhaltung eines Hygienekonzeptes war vom Ausrichter gut organisiert. Starten durften nur Sportler mit Landes- und Bundeskaderstatus. Zuschauer waren nicht zuglassen.

Schwierigkeitsniveau vergleichbar dem von Weltmeistern und Vizeweltmeistern

Mit 198,00 aufgestellten Punkten trat Jana Pfann mit einem sportlichen Schwierigkeitsniveau vergleichbar dem von Weltmeistern und Vizeweltmeistern der Elite an. Trotz der insgesamt sehr guten Präsentation mit nur circa sechs Punkten Ausführungsabwertung gelang in der Vorrunde noch nicht jede Übung. Den fünfachen Drehsprung, den weltweit bisher nur vier Frauen überhaupt anbieten und aktuell nur noch ihre Vereinskollegen Ramona Dandl (Elite) zeigt, gelangt perfekt.

Jana Pfann von der Soli Bruckmühl bei Sattelenkerstand rückwärts in der Wechselrunde. Die Nationalkadersportlerin erzielte mit 184,23 Punkten die höchste je ausgefahrene Punktzahl einer Juniorin auf.

Den Lenkerhandstand in der Wechselrunde drückte sie souverän hoch, fuhr ihn anschließend aber etwas zu eng, sodass er mit 100 Prozent abgewertet wurde. Beim Einbeinsteiger rückwärts, der immer ein Balanceakt ist und höchste Konzentration erfordert stürzte sie, was passieren kann und ebenfalls zu einer Abwertung von 100 Prozent führte. 167,91 (85 Prozent) Punkte war ihr durchaus gutes Ergebnis mit dem sie sich hinter der Erstplatzierten Hannah Reichle aus Bad Schussenried mit 171,58 ausgefahren Punkte und vor der drittplatzierten Ceyda Altug aus Friedrichshafen mit 162,25 Punkten einreihte.

Im Finale lief die Bruckmühlerin zur Höchstform auf

Im Finale lief die Bruckmühler Nationalkadersportlerin zur Höchstform auf und zeigte ihr Programm sturzfrei, was zu einer deutlichen Steigerung der ausgefahrenen Punkte auf 184,32 Punkte (93 Prozent) beitrug. Sie brachte das Finalprogramm gut in die Zeit von fünf Minuten für die gezeigten 30 Übungen, zeigte die Übungen aber nicht mehr ganz so sauber, was die nationale Jury mit circa 12 Punkte Abzug verbuchte.

Sie erzielte damit nicht nur Platz 1, sondern stellte auch einen Deutschen Rekord auf. Es war die beste Leistung, die je eine Juniorin ausgefahren hat, doch weil die Jury corronabedingt nicht international war, wurde es kein Weltrekord.

2. Junior Masters am 27. März in Bruckmühl

Die Junior Masters Serie mit seinen drei Wettbewerben und je zwei Durchgängen, Vorrunde und Finale, ist zugleich die Qualifikation für die Junioren Europameisterschaft im Hallenradsport. Jana Pfann hat mit dem Sieg beim 1. Junior Masters eine gute Ausgangsposition für ein EM-Ticket geschaffen. Ob 2021 die in Altdorf (Schweiz) angedachte EM stattfinden wird, ist noch ungewiss. Für Jana Pfann ist es das letzte Juniorenjahr (U19) und damit für Sie die letzte Chance den Junioren-Europameistertitel zu holen.

In knapp zwei Wochen richtet die Soli Bruckmühl das 2. Junior Masters in Bruckmühl aus, das als Livestream auf Sport Deutschland.TV, dem Streamingkanal des DOSB übertragen wird.

Kommentare