Töging holt wichtigen Punkt

TSV Waging am See – FC Töging II, 0:0. Punktgewinn in Waging – darüber jubelte Trainer Udo Sigrüner nach dem Abpfiff.

Mit breiter Brust fuhr die Kreisliga-Truppe vom Wasserschloss zu den Seerosen, um sich für die bittere Auftaktniederlage zu revanchieren. Mit Julian Preis und Andreas Baumgartner fielen aber gleich zwei Stammkräfte wegen Erkrankung aus. Valmir Bakiji und Stefan Mutschler rückten in die Startelf. Die rund 100 Zuschauer sahen eine sehr gute Kreisligapartie, in der beide Mannschaften vor allem in der Defensive gute Leistungen zeigten. Waging begann druckvoll, doch Töging hielt sehr gut dagegen und ließ in der ersten Halbzeit nur wenige Torchancen zu. In der Offensive versuchten die jungen Töginger immer wieder über außen zu kontern. Diese vereitelte jedoch die starke Waginger Abwehr. Torlos ging in die Pause. In der 63. Minute dann aber fast der Führungstreffer für Waging: Johannes Maierhofer wird an der Strafraumgrenze freigespielt, er versucht, Keeper Michael Sennefelder mit einem Heber zu überlupfen. Der Keeper rettete aber mit den Fingerspitzen zur Ecke. In der 76. Minute ein Freistoß von Markus Leipholz, der das Leder knapp übers Gehäuse jagte. Waging war in den letzten 15 Minuten am Drücker und spielbestimmend. Nur war Töging defensiv extrem konzentriert und nicht zu knacken. Am Ende stand es 0:0. Die Zielvorgabe, aus Waging zumindest einen Punkt mitzunehmen, wurde erreicht und nun wartet am kommenden Wochenende der Tabellenführer. tf

Kommentare