Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


STOCKSPORT

Tobias und Stefan Thurner holen zwei bayerische Meistertitel

Waldkirchen/Ruhpolding – Nachdem vor einem Jahr die acht bayerischen Nachwuchsmeister im Eisstock-Zielwettbewerb tatsächlich aus acht verschiedenen Vereinen kamen, ist es in diesem Jahr der Talentschmiede des SV Oberbergkirchen gelungen zwei Goldmedaillen zu gewinnen.

Tobias Thurner siegte im Waldkirchen bei der Jugend U19 hauchdünn vor Michael Stelzig vom SC Reicheneibach. Im Junioren-Wettbewerb pushten sich die beiden amtierenden Europameister Stefan Zellermayer (U19) vom TSV Hartpennung und Stefan Thurner (U23) vom SV Oberbergkirchen zu Höchstleistungen, an deren Ende Thurner nervenstark seinen Titel verteidigte.

Für die deutsche Meisterschaft der Jugend und Junioren am 21. und 22. Januar qualifizieren sich bei den männlichen Schülern U14 und der Jugend U16 jeweils die neun Erstplatzierten. Während der U19 zwölf Startplätze zur Verfügung standen müssen die U23-Junioren mit acht Tickets auskommen. Den weiblichen Zielschützen standen bei U14 drei, U16 fünf sowie U19 und U23 je vier Fahrscheine nach Ruhpolding zur Verfügung.

Bei den Jüngsten verteidigte Anna Hinteraicher vom SV Gumpersdorf ihren Titel bei den Schülerinnen U14 mit 192 Punkten knapp vor Sabrina Englbrecht (186) vom SSC Pfeffenhausen und Martina Drechsler (163) vom EC Lampoding. In der männlichen U14-Konkurrenz beerbte Stefan Eder (257) vom DJK SV Pleiskirchen – dahinter folgten Stefan Gießer (248) vom FC Penzing und Benedikt Duschl (226) vom EC Hauzenberg – seinen älteren Bruder Andreas.

Der U14-Vorjahresmeister verpasste in der Jugend U16 die Podestplätze mit 251 Punkten auf dem undankbaren vierten Platz. Den Sieg erspielte sich mit herausragenden 310 Punkten Florian Marchl vom TSV Niederviehbach, der zusammen mit seinem Vereinskameraden Jonas Huber (273) einen Doppelsieg feiern konnte. Bronze ging an Daniel Hornberger (262) vom SV Windberg.

Einen rabenschwarzen Tag erwischte Vorjahressieger Manuel Buchauer (EC Oberhausen), der sich mit 187 Punkten lediglich auf Rang 15 wieder fand. Magdalena Eichinger vom ESC Geisenhausen triumphierte mit 190 Punkten bei der weiblichen Jugend U16 vor Jasmin Doppelhammer (180) vom EC Zaundorf und Anastasia Kiermaier (178) vom TuS Engelsberg. Titelverteidigerin Alina Mayer vom EC Gerabach musste sich altersbedingt bei der älteren Jugend beweisen und belegte dort Rang sieben.

Fantastisch spannende Titelrennen lieferte die U19, wobei beide Klassen mit lediglich zwei Punkte Vorsprung entschieden wurden. Das Kopf-an-Kopf-Rennen bei der weiblichen Jugend gewann Annelena Preis vom FC Untertraubenbach mit 264 Punkten vor Katharina Riepl vom TSV Bogen, die 262 anvisierte. Titelverteidigerin Julia Windmeißer vom EC Passau-Neustift belegte mit 230 den dritten Platz. Bei der männlichen Jugend U19 führte nach dem ersten Durchgang Daniel Steber (152) vom SV Helios Dagl fing vor Stefan Empl (151) vom SV Gumpersdorf, Michael Stelzig (149) vom SC Reicheneibach und Christian Thurner (147) vom SV Oberbergkirchen.

Da Empl allerdings stark abfiel wurde aus dem Vier- ein Dreikampf in dessen Verlauf Steber zum Ende hin auch nicht mehr mithalten konnte. Die Bayerische Meisterschaft wurde im letzten Durchgang entschieden. Beim sogenannten Kombinieren setzte Thurner mit 24 Punkten zum Überholmanöver an und konnte Stelzig (16) kurz vor dem Ziel mit einem Gesamtzählerstand von 293 zu 291 noch abfangen.

Eisstock bayerische Meisterschaft Zielwettbewerb Schülerinnen U14:1. Anna Hinteraicher (SV Gumpersdorf) 192 Punkte; 2. Sabrina Englbrecht (SSC Pfeffenhausen) 186; 3. Martina Drechsler (EC Lampoding) 163.

Schüler U14: 1. Stefan Eder (DJK SV Pleiskirchen) 257; 2. Stefan Gießer (FC Penzing) 248; 3. Benedikt Duschl (EC Hauzenberg) 226.

Jugend U16 weiblich: 1. Magdalena Eichinger (ESC Geisenhausen) 190; 2. Jasmin Doppelhammer (EC Zaundorf) 180; 3. Anastasia Kiermaier (TuS Engelsberg) 178;

Jugend U16 männlich: 1. Florian Marchl 310; 2. Jonas Huber (beide TSV Niederviehbach) 273; 3. Daniel Hornberger (SV Windberg) 262.

Jugend U19 weiblich:1. Annalena Preis (FC Untertraubenbach) 264; 2. Katharina Riepl (TSV Bogen) 262; 3. Julia Windmeißer (EC Pass au-Neustift) 230.

Jugend U19 männlich: 1. Tobias Thurner (SV Oberbergkirchen) 293; 2. Michael Stelzig (SC Reicheneibach) 291; 3. Daniel Steber (SV Helios Daglfing) 286.

Juniorinnen U23: 1. Verena Gotzler (EC Außernzell) 296; 2. Bettina Zimmermann (1. FC Neunburg vorm Wald) 262; 3. Regina Brandmüller (SV Gumpersdorf) 250.

Junioren U23: 1. Stefan Thurner (SV Oberbergkirchen) 353; 2. Stefan Zellermayer (TSV Hartpenning) 343; 3. Philipp Hierl (SV Diesenbach) 315. kam

Kommentare