Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Aktuell Co-Trainer beim 1. FC Nürnberg

Tobias Schweinsteiger ist jetzt Fußball-Lehrer: Oberaudorfer mit erfolgreichem Lehrgang

Tobias Schweinsteiger hat seine Ausbildung zur DFB-Fußball-Lehrer-Lizenz erfolgreich absolviert.
+
Tobias Schweinsteiger hat seine Ausbildung zur DFB-Fußball-Lehrer-Lizenz erfolgreich absolviert.

Der Oberaudorfer Tobias Schweinsteiger, der aktuell in der 2. Bundesliga beim 1. FC Nürnberg als Co-Trainer fungiert, darf sich nach dem erfolgreich abgeschlossenen Lehrgang nun Fußball-Lehrer nennen. Genau wie Weltmeister Miroslav Klose.

Hennef – Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) hat im Rahmen des 67. Fußball-Lehrer-Lehrgangs für 25 Übungsleiter Lizenzen erteilt. Mit dabei sind Ex-Profis wie Weltmeister Miroslav Klose, der beim FC Bayern Co-Trainer von Hansi Flick ist, und der Oberaudorfer Tobias Schweinsteiger, der in derselben Funktion beim Zweitligisten 1. FC Nürnberg unter Robert Klauß arbeitet.

Schweinsteiger jetzt in einer Liste mit vielen prominenten Namen

Erfolgreich am Lehrgang teilgenommen haben unter anderem auch Ex-Nationalspieler Hanno Balitsch, Guerino Capretti, Trainer des Drittligisten SC Verl, der neue Bayern-U19-Coach Danny Galm (ehemals Spieler bei 1860 München), Europameisterin Kim Kulig, Stephan Lerch, Meistertrainer der Damen des VfL Wolfsburg, der ehemalige Hertha-BSC-Profi Andreas Neuendorf, Danny Schwarz (früher Spieler bei 1860 München und Unterhaching, jetzt Trainer des FC Bayern II) und Jochen Seitz, der mit Viktoria Aschaffenburg die Tabelle der Regionalliga Bayern anführt.

Lesen Sie auch: Vom Top-Skifahrer zum Co-Trainer beim 1. FC Nürnberg: Der Oberaudorfer Tobias Schweinsteiger

„Onlinecampus war der zentrale Faktor

Der 67. Fußball-Lehrer-Lehrgang war geprägt durch die Anforderungen, die infolge der Corona-Pandemie verursacht wurden. Zentraler Faktor des elfmonatigen Kurses war der „Onlinecampus“, der durch die DFB-Akademie bereits im Jahr 2019 aufgebaut worden war und über den verschiedene Module in Form von Online-Seminaren abgebildet werden konnten.

Dank eines speziell für den Lehrgang entwickelten Hygienekonzeptes konnten wichtige Kursphasen daneben in Präsenz realisiert werden.

Das könnte Sie auch interessieren: Oberaudorf: Schweinsteiger! Michels-Smith! Gemeinde würdigt heimische Athleten mit Foto-Weg

Lehrgangsleiter Daniel Niedzkowski teilte mit: „Die Erfahrungen, die aus dem Kurs mit eingebracht wurden, waren eine große Bereicherung, auch für das Team der Ausbilder und mich war dieser Input sehr wertvoll. Ich kann sagen, dass dieser Kurs auf sehr hohem Niveau stattgefunden hat. Ich bin sicher, dass alle ihren Weg im Fußball machen und ihren individuellen Platz finden werden.“ re

Kommentare