Ein Titel und Top-Plätze für Robert Glaßl

Mit gleich mehreren guten Platzierungen überzeugte der Traunsteiner Radrennfahrer Robert Glaßl. Bei der Bezirksmeisterschaft im Straßenfahren, die im Rahmen des 64.

internationalen Bergkriteriums in Dachau ausgetragen wurde, fuhren die Klassen Senioren II, III und IV gemeinsam. Nach 24 Runden (Gesamt: circa 33 km) holte sich hier der Tscheche Peter Cirkl den Gesamtsieg vor Christian Henkel (Augsburg) und Glaßl. Cirkl holte sich somit in der Klasse Senioren II den Titel. Der Sieg bei den Senioren III ging an Glaßl

Bei den Elitefahrern wurde ein Kriterium ausgetragen. Hier musste sich der Tittmoninger Tobias Erler (16 Punkte) als Dritter lediglich dem Tuntenhausener Johannes Weber (Team Stuttgart/24 Punkte) und Florenz Knauer (H&R Block Cycling/23) geschlagen geben. Rang sieben erkämpfte Benjamin Edmüller (Hochstätt/Team Heizomat/9).

Bei der bayerischen Kriteriumsmeisterschaft, die in Kelheim ausgetragen wurde, belegte Glaßl bei den Senioren III den fünften Platz.

Die härteste Aufgabe hatte jedoch Glaßl zum Auftakt der Weltpokal-Woche in St. Johann zu bestehen: Dort stand der Bergsprint auf dem Programm. Der Traunsteiner war ganz vorn dabei: Lediglich der Österreicher Gerald Leutger konnte sich leicht absetzen und gewann mit acht Sekunden Vorsprung vor Glaßl. who

Kommentare