Tischtennis-Weltrangliste: Anastasia Bondareva ist ein Sonderfall

Bedingt dadurch, dass die German Open noch nicht berücksichtigt sind, hat sich in der Tischtennis-Weltrangliste nicht gerade viel getan. Dennoch gibt es einige kleine Feinheiten.

Kolbermoor– Bei Kristin Lang kann man allerdings nicht unbedingt von Feinheiten sprechen. Die Kolbermoorer Bundesligaspielerin rutschte im Gegensatz zum Vormonat um als 55 Plätze nach unten und belegt derzeit Rang 313 mit 835 Punkten. Auch Jia Liu, Österreicherin in Diensten des SV-DJK Kolbermoor, musste sich aus den Top 100 verabschieden. Sie verlor 19 Plätze und belegt Rang 106 mit 3215 Punkten. Zum gleichen Zeitpunkt des Vorjahres lag sie noch auf Platz 73. Fast gleichgeblieben ist hingegen Lily Zhang. Die Amerikanerin verlor zwar zwei Plätze, kann aber als Nummer 28 der Welt zufrieden sein. Ein besonderer Fall ist hingegen Anastasia Bondareva. Die 17-jährige wird in der Weltrangliste gleich dreimal geführt. Bei den Damen belegt sie Rang 745 und hat dabei sogar einen Platz gewonnen. In der U21 verlor sie acht Plätze und hält nun auf Rang 216. In ihrer eigentlichen Altersklasse, der U18, gehört die zweitbeste deutsche Spielerin zu den Top 30 der Welt. Derzeit stehen 3362 Punkte auf ihrem Konto. Im Februar vergangenen Jahres stand sie bei 2527 Zählern.

Auch im Jugendbereich zählt der heimische Nachwuchs zur erweiterten Weltspitze. Der Riederinger Mike Hollo kletterte einen Platz nach oben und steht mit dem 179. Platz in der Welt recht gut da. De Ex-Rosenheimer Felix Wetzel gehört dagegen mit Rang 63 zu den Top 100. Das Kolbermoorer Talent Naomi Pranjkovic verbesserte sich – seit sie in der U18 gewertet wird – um 88 Plätze auf Rang 144. Mannschaftskollegin Laura Kaim hat ebenfalls einen Sprung innerhalb eines Jahres gemacht. Die Nummer fünf der U15 konnte sich in der Weltrangliste um 181 Ränge auf Position 48 verbessern. Auch Luis Kraus hat sich gut entwickelt. Der 13-jährige Kolbermoorer sprang von Platz 506 in den letzten zehn Monaten auf Rang 238. In seiner Altersklasse ist er somit fünftbester deutscher Spieler. eg

Kommentare