Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Tischtennis-Lokalderby endet 8:8

Rosenheims Ersatz-Kapitän Manuel Huber: „Ein gewonnener Punkt“

Manuel Huber vertrat den SBR-Kapitän Wolfgang Hundhammer.
+
Manuel Huber vertrat den SBR-Kapitän Wolfgang Hundhammer.

Das Lokalderby in der Tischtennis-Verbandsoberliga zwischen dem SB DJK Rosenheim und dem TuS Bad Aibling endete mit 8:8-Unentschieden. Für Rosenheim ist es „ein gewonnener Punkt“, wie Ersatz-Kapitän Manuel Huber verriet.

Im Lokalderby in der Tischtennis-Verbandsoberliga der Herren zwischen dem SB DJK Rosenheim und dem TuS Bad Aiblin g hat es keinen Sieger gegeben. Manuel Huber, der den verletzten SBR-Kapitän Wolfgang Hundhammer vertrat, äußerte sich gegen über der OVB-Sportredaktion.

Ist dieses 8:8 ein gewonnener oder ein verlorener Punkt?

Manuel Huber:Es ist definitiv ein gewonnener Punkt für uns. Wir mussten ohne unseren eigentlichen Kapitän Wolfgang Hundhammer antreten, der sich am Fuß verletzt hatte. Am Ende war es aber ein sehr schönes Spiel. Es war sozusagen ein Highlight mit einer guten Stimmung in der Halle.

Lesen Sie auch: Krieg in der Ukraine: Wenn der Tischtennissport auch in Kolbermoor zur Nebensache wird

Was sagen Sie über die Aufstellung des Gegners?

Huber:Am Anfang hatte ich gedacht, dass wir eine Niederlage kassieren. Aus den Eingangsdoppeln sind wir dann ja auch mit einem 1:2-Rückstand herausgegangen und die beiden ersten Einzel wurden auch verloren.

Wie waren Sie mit ihrer Leistung zufrieden?

Huber:Die war sehr gut. Ich habe auch gegen Andreas Schindler gewonnen, gegen den ich die letzten fünf Begegnungen verloren habe.eg

Kommentare