Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Final-Four steigt schon Mitte Februar

Dichtes Programm im Tischtennis-Bezirkspokal: 161 Teams kämpfen um die Endrunden-Tickets

Die jüngste Mannschaft des Pokalbewerbes, der TTV Rosenheim II, gewann in der Saison 2019/20 den Bezirkspokal bei den Herren.
+
Die jüngste Mannschaft des Pokalbewerbes, der TTV Rosenheim II, gewann in der Saison 2019/20 den Bezirkspokal bei den Herren.

In der vergangenen Spielzeit wurde pandemiebedingt kein Pokalbewerb in den Tischtennis-Bezirksklassen durchgeführt - im September wollen 161 Team in die erste Runde starten.

Riedering – Pokalspielleiter Helmut Reger aus Riedering hat nun die erste Runde im Tischtennis-Bezirkspokal für Bezirksklassen sowohl im Erwachsenen- wie auch im Jugendspielbetrieb ausgelost. Die Anzahl der beteiligten Mannschaften ging im Gegensatz zur Saison 2019/20 – in der vergangenen Spielzeit wurde pandemiebedingt kein Pokalbewerb durchgeführt – leicht zurück.

Bei den Damen nur zwei Teams am Start

So bewerben sich bei den Herren 123 (Rückgang von acht Mannschaften), bei den Buben 36 Mannschaften (minus neun) und bei den Damen lediglich zwei Teams um eine Finalteilnahme. Das Programm bis zum Final-Four-Endrundenturnier ist dennoch ziemlich gedrängt.

Insgesamt sechs Runden nötig

„In den vier Bereichen Südost, Südwest, Nordost und Nordwest spielen wir bei den Herren bis auf vier Teilnehmer pro Gruppe herunter. Danach werden diese zusammengelegt, das ergeben dann 16 Mannschaften, aus denen die Final-Four-Mannschaften ermittelt werden. Damit sind insgesamt sechs Runden einschließlich der Endrunde nötig“, erklärt Reger.

Da es in dieser Saison keine speziellen Pokaltermine gibt, müssen die jeweiligen Begegnungen in den laufenden Meisterschaftsspielbetrieb integriert werden. Dabei hat er folgenden Ablauf geplant: Die erste Runde soll bis zum 1. Oktober abgeschlossen sein. Und bis zum 29. Oktober muss die zweite Runde über die Bühne gebracht werden. Nach dem Ende der dritten Runde, die bis 24. November absolviert werden muss, folgt die Zusammenlegung. Runde Nummer vier muss noch vor Weihnachten abgeschlossen werden.

TTV Rosenheim II will Titel verteidigen

Nach den Weihnachtsferien schließt sich die fünfte Runde bis spätestens 28. Januar an. Und bereits zwei Wochen später, nämlich am 12. und 13. Februar, treten die verbliebenen Mannschaften zum Endrundenturnier an. Der TTV Rosenheim II will dabei versuchen, seinen Titel erfolgreich verteidigen zu können.

Lesen Sie auch: Berichte zu den Starbulls Rosenheim

Bei den Buben wurden die teilnehmenden Mannschaften in die Bereiche Ost und West eingeteilt um die jeweiligen Fahrten zu den Auswärtsspielen geringer zu halten. Der Osten stellt drei, der Westen fünf Teilnehmer unter den letzten Acht. Bei den Damen nehmen nur zwei Mannschaften teil, sodass es hier gleich zu einem Finale kommen wird.

Die Begegnungen in der 1. Runde

  • Herren, Gruppe Südwest (31 Mannschaften): TuS Bad Aibling V – WSV Vagen (Montag, 20. September, 20 Uhr), FT Rosenheim II – SV DJK Heufeld (Dienstag, 21. September, 20 Uhr), SV Schloßberg-Stephanskirchen V – SV DJK Heufeld (Mittwoch, 22. September, 19.45 Uhr), TuS Großkarolinenfeld – FT Rosenheim, SV DJK Heufeld V – SV Schloßberg-Stephanskirchen III, WSV Vagen III – SV Pang (alle Mittwoch, 22. September, 20 Uhr), SV Nußdorf II – SV Schloßberg-Stephanskirchen II (Mittwoch, 22. September, 20.15 Uhr), FT Rosenheim III – SV Nußdorf, SV DJK Heufeld IV – SV Nußdorf IV (beide Donnerstag, 23. September, 20 Uhr), SV DJK Heufeld III – SV DJK Kolbermoor III, WSV Vagen II – SV Riedering (beide Freitag, 24. September, 20 Uhr), SV Schloßberg-Stephanskirchen IV – SV Bruckmühl II (Montag, 27. September, 19.45 Uhr), SV DJK Heufeld VI – SV Bruckmühl III (Montag, 27. September, 20 Uhr), TuS Bad Aibling VI – SV Nußdorf III (Mittwoch, 29. September, 19.45 Uhr), SV Schloßberg-Stephanskirchen VI – TTV Rosenheim III (Freitag, 1. Oktober, 19.45 Uhr); Freilos: TTV Rosenheim II.
  • Gruppe Nordwest (25): DJK SV Griesstätt V – TSV St. Wolfgang, TSV 1864 Haag IV – DJK SV Griesstätt VI, TSV Wasserburg V – SV Schechen, DJK SV Griesstätt III – TSV Babensham II, TSV Babensham III – ASV Eggstätt II (alle Freitag, 17. September, 20 Uhr), DJK SV Griesstätt IV – TSV 1864 Haag II (Dienstag, 21. September, 20 Uhr), SV Vogtareuth – TSV St. Wolfgang II, DJK SV Griesstätt II – TSV Bad Endorf (beide Mittwoch, 22. September, 20 Uhr), TSV Soyen III – ASV Eggstätt III (Donnerstag, 23. September, 20 Uhr); Freilose: SV Ostermünchen, SV Seeon, TSV Soyen, ASV Eggstätt, DJK SV Griesstätt VII, DJK SV Griesstätt VIII, TSV 1864 Haag.
  • Gruppe Südost (24): TSV Breitbrunn – SV Taching (Donnerstag, 16. September, 20 Uhr), SC Vachendorf II – SV Oberteisendorf II (Freitag, 17. September, 20 Uhr), SV Taching II – TSV Berchtesgaden II (Dienstag, 21. September, 20 Uhr), TSV Bad Reichenhall IV – ASV Grassau II (Dienstag, 21. September, 20.15 Uhr), TSV Berchtesgaden V – TuS Prien (Dienstag, 28. September, 19.30 Uhr), TSV Berchtesgaden IV – TSV Siegsdorf II (Donnerstag, 30. September, 19.30 Uhr), TSV Übersee – DJK TSV Nußdorf, TuS Traunreut IV – SC Inzell (beide Freitag, 1. Oktober, 20 Uhr); Freilose: SC Vachendorf, TSV Berchtesgaden III, SV Surberg, ASV Piding, ASV Piding II, TSV Siegsdorf III, TSV Stein-St. Georgen, SC Vachendorf III.
  • Gruppe Nordost (24): TV Kraiburg – TSV Feichten, SV DJK Emmerting – TuS Töging IV, TSV Stammham IV – SV Haiming V (alle Freitag, 17. September, 20 Uhr), SV Linde Tacherting II – TuS Kienberg (Montag, 20. September, 19.30 Uhr), SV Wacker Burghausen II – TSV 1860 Mühldorf (Dienstag, 21. September, 19.30 Uhr), TV Alötting II – SV Haiming IV, SV Linde Tacherting – TSV Stammham III (beide Freitag, 24. September, 19.30 Uhr), TSV Stammham II – TSV Altenmarkt (Freitag, 24. September, 20 Uhr); Freilose: TSV Fridolfing II, TuS Alztal Garching, TV Altötting, TV Altötting IV, SV Wacker Burghausen, SV Wacker Burghausen III, SV DJK Emmerting, TSV Feichten.
  • Buben, Gruppe Ost (8): TuS Töging II – TSV Bad Endorf (Freitag, 1. Oktober, 18.15 Uhr), SC Vachendorf – TSV 66 Polling II (Dienstag, 5. Oktober, 18.15 Uhr); Freilose: FC Halfing, TSV Chieming II, TuS Töging, TSV Berchtesgaden III.
  • Gruppe West (14): TSV Babensham – TuS Raubling II (Freitag, 23. September, 17.30 Uhr), TSV Wasserburg III – TuS Raubling (Mittwoch, 29. September, 17.30 Uhr), SV Riedering – WSV Vagen (Freitag, 15. Oktober, 13 Uhr), TSV Wasserburg – DJK SV Griesstätt II (Freitag, 15. Oktober, 17.30 Uhr); Freilose: SV DJK Heufeld III, WSV Vagen II. SV Schloßberg-Stephanskirchen, SV Söchtenau, ASV Eggstätt, TSV Wasserburg.
  • Damen (2): FC Kirchweidach, TuS Töging.

Mehr zum Thema

Kommentare