Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Erstes Tennis-Heimspiel am Sonntag, den 10. Juli

Die Nummer 26 der Welt kommt: Welcher Star 1860 Rosenheim zum ersten Saisonsieg führen soll

Daumen hoch für die zweite Saison in der Tennis-Bundesliga: Die Rosenheimer Verantwortlichen Bernhard Gleissner (Teammanager und Spielerscout), Thomas Detterbeck (Vorstand Bundesliga) und Wolf-Dieter Dörfler (Vorstand TC 1860).
+
Daumen hoch für die zweite Saison in der Tennis-Bundesliga: Die Rosenheimer Verantwortlichen Bernhard Gleissner (Teammanager und Spielerscout), Thomas Detterbeck (Vorstand Bundesliga) und Wolf-Dieter Dörfler (Vorstand TC 1860).
  • Thomas Neumeier
    VonThomas Neumeier
    schließen

Wenn der TC 1860 Rosenheim am Freitag in der Tennis-Bundesliga in Düsseldorf antritt, steht erstmals die Nummer 26 im Aufgebot der Rosenheimer. Nur zwei Tage später kommt es dann auch zum Heimdebüt des Topstars.

Rosenheim/Düsseldorf – Top-Star Nikoloz Basilashvili wird erstmals für den TC 1860 Rosenheim in der Tennis-Bundesliga aufschlagen. Der Georgier, aktuell die Nummer 26 der Weltrangliste, führt das Rosenheimer Aufgebot am Freitag bei der Partie beim Rochusclub Düsseldorf an und wird auch im ersten Sechziger-Heimspiel der Saison gegen den TK Kurhaus Aachen am Sonntag ab 11 Uhr an der Pürstlingstraße aufschlagen.

Nikoloz Basilashvili wird den TC 1860 Rosenheim beim ersten Heimspiel der Saison am Sonntag gegen Aachen anführen.

Weißwurstfrühstück vor dem Heimdebüt

„Am Sonntag muss ein Sieg her“, sagt Rosenheims Vorstand Bundesliga, Thomas Detterbeck, vor dem ersten Heimspiel. Für die Saison-Premiere vor heimischer Kulisse haben sich die Sechziger für die treuen Fans etwas einfallen lassen: Zwischen 10 und 11 Uhr gibt es am Sonntag ein Weißwurstfrühstück, die ersten Fans am Sportgelände bekommen die Spezialitäten sogar umsonst!

Die Hauptattraktion wird aber der 30-jährige Georgier sein, der seit mittlerweile vier Jahren beständig unter den Top-40 der Weltrangliste steht und als beste Platzierung den 16. Rang für sich notieren konnte. In der gesamten deutschen Tennis-Bundesliga ist Basilashvili der am zweithöchsten notierte Spieler und vor allem durch seine Härte in den Schlägen bekannt.

Thomas Detterbeck, Vorstand Bundesliga beim TC 1860, nahm am Donnerstag Abend im Hotel in Düsseldorf Rosenheims Nummer eins Nikoloz Basilashvili in Empfang.

Aufstellung ist wesentlich hochkarätiger

Angeführt vom Georgier, wollen die Rosenheimer aber schon am Freitag ab 13 Uhr in Düsseldorf die ersten Saisonpunkte ergattern. Die Aufstellung ist gegenüber der Auftaktniederlage in Großhesselohe wesentlich hochkarätiger: Zum Georgier kommen die Franzosen Manuel Guinard und Alexandre Muller sowie die Österreicher Sebastian Ofner und Doppel-Spezialist Sam Weissborn hinzu. „Die Chancen stehen 50:50“ meint Detterbeck, „es wird ein enges Spiel“.

Mehr zum Thema

Kommentare