Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


„Eigentlich hat jeder überzeugt“

Teilweise herausragend: Gute Ergebnisse der Nachwuchs-Biathleten beim Bayerncup

Martina Seidl war mit dem Start im Bayerncup zufrieden.
+
Martina Seidl war mit dem Start im Bayerncup zufrieden.
  • Siegi Huber
    VonSiegi Huber
    schließen

33 Nachwuchs-Biathleten vom Stützpunkt Ruhpolding sind beim Bayerncup in Neubau angetreten. Dabei „hat eigentlich jeder überzeugt“, zeigte sich Gautrainerin Martina Seidl zufrieden.

Neubau – Mit guten Ergebnissen haben 33 junge Biathleten vom Stützpunkt Ruhpolding beim Bayerncup in Neubau abgeschlossen. „Eigentlich hat jeder überzeugt, auch teilweise mit Teilleistungen“, formulierte es Gautrainerin Martina Seidl.

Herausragende Ergebnisse lieferten laut der Trainerin Kilian Pfaffinger vom WSV Reit im Winkl, Luna Hoiß vom SC Ruhpolding und Anna Thaurer vom WSV Aschau. Dazu gab es weitere Podestplätze in ihren Altersklassen von Kilian Robl vom WSV Bischofswiesen als Sieger im Berglauf sowie Therese Plenk vom SC Ruhpolding im Schießen, im Berglauf wurde sie Dritte. Im Sprint holte Antonia Seidl aus Ruhpolding den zweiten Platz vor ihrer Vereinskollegin Laura Auerswald. Im Schießen gab es jeweils zweite Ränge von Helene Döring (WSV Aschau), Bastian Stumpfegger (SC Haag) und Giovanna Nicolussi (WSV Kiefersfelden).

Pfaffinger, Hoiß und Thaurer kontant

In allen drei Wettbewerben, Sprint, Schießen und Berglauf zeigten die bereits erwähnten Pfaffinger, Hoiß und Thaurer die konstantesten Leistungen. Kilian Pfaffinger gewann den Berglauf und den Sprint mit null Fehlern, im Schießen erreichte er den fünften Platz. Anna Thaurer war in ihrer Altersklasse im Berglauf die Schnellste, im Sprint kann sie mit zwei Schießfehlern auf den zweiten Platz und im Schießen wurde sie dritte.

Mehr Nachrichten aus dem Regionalsport finden Sie hier.

Luna Hoiß gewann den Berglauf, im Schießen wurde sie Achte und im Sprint kam sie auf den vierten Rang. Erwähnenswerte Platzierungen erreichten im Schießen Helene Düring mit dem zweiten und Paul Kink mit dem dritten Platz, beide starten für den WSV Aschau. Sebastian Greil vom SC Bergen platzierte sich im Berglauf auf den dritten Platz.

Doppelsieg für Leopold Rose

Jeweils drei Teilnehmer waren in der S12 unterwegs, bei den Buben kamen alle aus dem Chiemgau. Leopold Rose vom SC Ruhpolding erreichte zweimal den ersten- und einmal den zweiten Platz. Jakob Hoiß, ebenfalls Ruhpolding kam auf den ersten Platz und zweimal auf den zweiten Platz. Jeweils Dritter wurde Ben Beyreis vom SC Traunstein. Bei den Mädchen holte sich Anika Peters den zweiten und zwei dritte Ränge.

Mehr zum Thema

Kommentare